German Comic Con Dortmund, 9.-10.12.2017

Alle Conventions der German ComicCon
Benutzeravatar
stephi82
Beiträge: 63
Registriert: 19. Juni 2017, 22:00
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: German Comic Con Dortmund, 9.-10.12.2017

Beitrag von stephi82 » 3. Dezember 2017, 20:11

Gabs schon wieder ne Absage???

Benutzeravatar
Yshira
Beiträge: 449
Registriert: 14. Juni 2017, 18:26
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: German Comic Con Dortmund, 9.-10.12.2017

Beitrag von Yshira » 3. Dezember 2017, 21:16

Nö, stehen alle noch auf der Liste. Hab grad geguckt. Und bei uns in der Helfergruppe wurde auch nichts vermeldet, daß noch jemand abgesagt hätte.
Bild

Janey
Beiträge: 1153
Registriert: 23. Juni 2017, 21:37
Hat sich bedankt: 336 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: German Comic Con Dortmund, 9.-10.12.2017

Beitrag von Janey » 7. Dezember 2017, 21:01

Doch. Absagen gibt es.... Werden aber auch nirgendwo richtig kommuniziert....

Folgende Leute kommen nun doch nicht mehr:

Cancellation: Jon Bernthal, Dean-Charles Chapman, Ian McDiarmid, Kate Dickie, Paul Markham, Peter Ross, Richard Sidolie, Tara Reid, Pablo Schreiber, Iban Coello (Panini)

Schade. Dabei hätte ich gern Tara Reid gesehen.... Sie stand noch bis vor einer Woche auf der Seite...

Janey
Beiträge: 1153
Registriert: 23. Juni 2017, 21:37
Hat sich bedankt: 336 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: German Comic Con Dortmund, 9.-10.12.2017

Beitrag von Janey » 9. Dezember 2017, 22:46

Hab im FB gelesen, dass die Darstellerin aus Rogue One wegen Krankheit nicht da ist... Ob nur heute oder auch morgen. Keine Ahnung...


Außerdem lese ich mich gerade für morgen schlau...

Morgen werden beide Photoshoot Areas A und B in Halle 6 sein!

Zusammenfassung vom Feedback auf FB:
- ab mittags heute war es voll. Sogar so voll, dass keiner mehr durch den Einlass (trotz gültigem Ticket) kam. Auch innen wurde der Einlass zwischen den Hallen gestoppt. Finde ich ja ganz toll, wenn man von Shoot A nach B muss, um rechtzeitig zu einen Termin zu kommen?
- wenig Sitzplätze, wenig Garderobe, Durchgang zwischen Hallen 4 und 7 zu eng und voll
- sehr enge Gänge
- nur 2 Hallen, obwohl es letztes Jahr schon viel besser und entzerrter gewesen ist - und obwohl genauso viele Besucher oder noch mehr da waren als letztes Jahr!
- Parken war wohl auch sehr schlecht wegen Fußball und Co.
- lange Warteschlangen zum Einlass und dadurch verspätet bei Photoshoots
- Viel Chaos beim Photoshoot jeweils... Keiner wusste, wer für wen anstand (Da haben Leute für Shoots bezahlt und konnten sie gar nicht wahrnehmen, weil niemand wusste, wo die Schlange für den Star war.)
- Kritik war heute, dass beide Photo-Ecken in verschiedenen Hallen waren und nirgendwo ein Durchkommen war
- Nur ein PC für alle Besucher, die Fotos auf einem Stick haben wollen. Gab es Alternativen wie E-Mail zusenden?
- Man darf die Stars im Autogrammbereich nicht fotografieren... Ich kenn das nur so, dass man keine Selfies machen darf mit dem Stars.... Aber gar keine Fotos aus der Entfernung? Schon doof.

Schade... Ich lass mich morgen überraschen und erwarte nicht zu viel und spare mir ggf. Photoshoots, die ich eigentlich sehr gerne machen wollte. :( Ich verstehe nicht, warum aus 4 Hallen nun wieder nur 2 Hallen genutzt wurden.... Bringt den Besuchern von heute wenig, dass neben den Hallen 4 und 7 und Halle 5 als Eingang nun noch Halle 6 dazugekommen ist... Bin ja mal gespannt.... Panels spare ich mir. Ist bestimmt zu voll...

Wie sind Eure Erfahrungen? Waren die Stars gut drauf? Ist ja schon eine tolle Gästeliste....

So viel zur Info für diejenigen, die morgen hingehen wollen!

Benutzeravatar
sad
Beiträge: 28
Registriert: 19. Juni 2017, 21:04
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: German Comic Con Dortmund, 9.-10.12.2017

Beitrag von sad » 10. Dezember 2017, 00:13

Oha, sind ja doch einige Absagen geworden.

Ich wollte eigentlich wegen Christopher Judge (SG-1) hin um das fehlende Foto sowie Autogramm nachzuholen. Habe mich dann aber doch dagegen entschieden hinzufahren. Nach deinem Post Janey, bin ich über meine Entscheidung mehr als froh. Chris wird sicherlich auch nochmal an einer anderen Con in Deutschland teilnehmen.

Allen Besuchern drücke ich fest die Daumen, dass sie alle ihre Fotos und Autogramme machen bzw. abholen können!
~RingCon 2009-2012, FedCon 2011 & 2014, BloodyCon 2012 & 2013, German Comic Con 2016 (Berlin)~

Bild

Janey
Beiträge: 1153
Registriert: 23. Juni 2017, 21:37
Hat sich bedankt: 336 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: German Comic Con Dortmund, 9.-10.12.2017

Beitrag von Janey » 10. Dezember 2017, 19:48

Geschafft!

Ich war da, und es war super!

Positiv:
- Einlass in Halle 5
- Garderobe noch rechtzeitig erwischt (später war sie dann doch voll)
- nicht zu voll auf Con-Gelände
- alle Photoshoots gemacht und noch auf den allerletzten Drücker den Foto-Stick bekommen.... :) :)

Danke an alle Helferlein! War heute echt super in Halle 6!! Alles war geordnet. Jeder wusste, wo die Schlangen waren und trotz Lambert-Verspätung schaffte ich es noch zu Williams... Und davor konnte ich zunächst zu Judge und rüber zu Hannigan hoppen. Eindeutig besser so, als die Bereiche in 2 verschiedenen Hallen unterzubringen. So konnte man sich einfacher einschlängeln, wenn man hin und her musste...

----
Liebe Yshira!

Ich glaub ich hab Dich heute nach 17 Uhr beim Foto-Stick-Stand angetroffen... ;) War eine der letzten, die einen Stick ergattert hat. Ich war die, der Du sagtest, dass Du das letzte Foto mit Williams gehabt hast, bevor Schluss mit dem Shoot war... Danke noch mal... Erst auf dem Heimweg dachte ich mir: Mensch, das warst Du... Du kamst mir durch das Profilbild hier auch so bekannt vor. :D

Gruß
Janey

Benutzeravatar
Yshira
Beiträge: 449
Registriert: 14. Juni 2017, 18:26
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: German Comic Con Dortmund, 9.-10.12.2017

Beitrag von Yshira » 11. Dezember 2017, 13:50

Soderle. Dortmund liegt hinter uns. Es war anstrengend (sehr anstrengend) aber doch toll. Hier also nun das Fazit eines Helfers der GCC.

Ich war am Samstag im Green Room eingeteilt und hab anfangs überhaupt nicht mitbekommen was da draußen überhaupt passiert. Gemerkt hab ich das, als wir los geschickt wurden um die Kollegen Mittags mit Essen zu versorgen. Man kaum raus aus dem Green Room und wurde erstmal von Menschenmassen erschlagen. Entsprechend kompliziert war es dann auch für uns von A nach B nach C und so weiter zu kommen. Das eigentlich für 30 Minuten angesetzte Essen verteilen hat am Ende fast 2 1/2 Stunden gedauert denn auch wir mussten durch den schmalen Gang zwischen Halle 7 und 4. Aber was soll's.

Was wir dann im laufe des Nachmittags am Samstag erfahren haben:
- Der Einlass Stop wurde von der Feuerwehr bestimmt, denn die Kapazität der Halle war erreicht.
- Das teilen der Photoshoots hat in Berlin gut funktioniert weil es die Warteschlangen entzerrt. Das wollte man hier wohl auch so.
- Man durfte die Stars durchaus fotografieren wenn man gefragt hat. (hierzu sag ich gleich noch was)
- Parken war schon immer Mist am Samstag wenn Fußball war. War letztes Jahr auch so. Hätte man wissen und umgehen können.


Der Sonntag war total entspannt. Für mich jedenfalls, aber ich lass mich ja eh nicht stressen wenn ich auf einer Con als Helfer unterwegs bin denn das wäre den Gästen gegenüber nicht fair. Immerhin haben die ja bezahlt um einen schönen Tag zu haben und dann sehe ich es als meine persönliche Pflicht, freundlich und nett zu sein und das schaffe ich in der Regel auch immer egal wie stressig es ist. Sonntag war ich als PA für Jaleel White (Steve Urkel) eingeteilt. Es war großartig. Links neben uns waren Ricky Whittle (der macht mich fertig der Kerl. Haha.) und Christopher Lambert (was für ein wunderbarer Mensch) und rechts von uns war Carl Weathers (Hat der 'ne tiefe Stimmte, alter Falter). Jaleel selber war total lustig drauf, sein Manager war auch dabei, hat sich bei mir persönlich vorgestellt mit Vornamen und wir haben uns gut verstanden. Er war auch alle Nase lang bei mir und hat sich mit mir unterhalten, einfach so. Jaleel selber hat sich mit Ricky einen kleinen Battle geleistet, den Ricky natürlich gewonnen hat, denn schließlich ist Ricky total der Mädchen Schwarm und alle, also wirklich alle haben von ihm einen Cuddle oder sogar Kuss bekommen. Da hatten wir keine Chance gegen. Aber lustig war's. Ich hab jetzt noch Muskelkater vom vielen Lachen durch die beiden. Christopher Lambert selber war eher ruhig, aber sehr höflich. Er hat immer seine Getränke und essen zu mir rüber geschoben wenn er was unterschrieben hat. Am Ende hat er mir dann eines seiner Geschenke überlassen als Dankeschön weil ich seine Sachen immer bei mir geduldet habe wärend er geschrieben hat. Fand ich nett. War ein tolles Erlebniss.

Mein persönlicher Liebling dieses Wochenende war Staz Nair von der Game Of Thrones Crew. So ein lieber junger Mann. Und wir haben erschreckend viel gemeinsam. Am Ende hat er mich als seine Con-Mama adoptiert. War total süß. Am liebsten hätte ich ihn mit nach Hause genommen, aber leider muss er heute wieder in London drehen. (Ich hoffe, er hat heute morgen noch einen Flug bekommen. Der gestern wurde wegen Schnee gecancelt.)

So, jetzt aber nochmal zu den Fotos bei den Autogrammen:
Wenn ein Schauspieler das nicht wollte, wurde es natürlich untersagt. Das waren aber tatsächlich recht wenige. Ich glaube Carl Weathers war einer davon der das nicht wollte. Klar, Wentworth Miller auch nicht. Aber alle anderen hatten damit überhaupt kein Probelm, so lange man gefragt hat. Grad bei Ricky Whittle und Jaleel White gab es irre viele davon und sogar Christopher Lambert hat das auch bei jedem gemacht der ihn gefragt hat. Das ging also durchaus.

Meine Abschlussmeinung zur GCC Dortmund 2017: Es war chaotisch, wie immer, aber es war toll. Und die Schauspieler waren dieses mal alle so super drauf, daß es eine Freude war mit ihnen zu arbeiten (welches ich dieses mal ja zwei mal durfte durch Green Room und PA).

@Janey:
Nee, das war ich nicht. Ich war Sonntag PA bei Jaleel White und nur bei den Fotoshoots wenn ich selber ein Foto gemacht habe oder Jaleel dort abgegeben bzw abgeholt habe.

Fotos kommen sobald ich meinen Kaffee ausgetrunken habe.
Bild

Janey
Beiträge: 1153
Registriert: 23. Juni 2017, 21:37
Hat sich bedankt: 336 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: German Comic Con Dortmund, 9.-10.12.2017

Beitrag von Janey » 11. Dezember 2017, 16:31

Okay. Die Dame beim Stick-Stand sah Dir sehr ähnlich. So was ich auf dem Profilbild sehen kann. :D Und da Du letztes Mal auf der Con ja im Photoshoot-Bereich unterwegs warst... Da hab ich mich dann geirrt.

Im Autogrammbereich war ich gar nicht so sehr unterwegs. Ich bin zweimal zum Schauen hin, um ja alle Stars mal in natura gesehen zu haben. :D Ich glaub, bei Peter Weller war auch Fotoverbot.... Und ich hab links und rechts immer Helfer gesehen, die Leute angeraunzt haben, die Fotos gemacht haben...

Wenn ich das richtig gesehen hab, war an den Wänden hinter den Stars entweder ein "NO SELFIE"-Sign oder "NO Photo-Sign - oder sogar beides. Daran konnte man sich orientieren...

Letztes Jahr hatte ich mir ja ein Autogramm von Alice Krige geholt... Da ich sie am Vormittag im Photoshoot verpasst habe, wegen der sehr schlechten Einlass-Orga, konnte ich da ganz nett mit ihr plaudern... Als ich lieb um ein Foto gebeten hab, wurde das vom Helfer neben ihr verneint... Das hatte sich irgenwie so ergeben. Ich finde das echt doof. Vor allem, weil Krige sehr gern eine Foto mit mir machen wollte, wie ich ihr Autogramm in der Hand halte..... Diese Regeln sind echt blöd, vor allem wenn man durch Fremdverschulden erst gar nicht zum vorigen Photoshoot gehen konnte... Naja. Was soll's. Das war letztes Jahr. ;) Ich kann die Regeln auch verstehen...

Ich hatte ja gestern ehrlich gesagt nach all denn hunderten von negativen FB-Kommentaren gar kein gutes Gefühl, auf die Con zu gehen, aber gestern war alles entspannter und die Photoshoots viel besser als wohl am Samstag... Vielleicht kann man die Bereiche in Berlin teilen, aber hier bot es sich einfach nicht an...

Wie ist das eigentlich mit Shoots, die man im Vorfeld bestellt hat? Da weiß man doch noch gar nicht, wann welcher Shoot stattfindet, oder? Daher passiert es sehr häufig, dass Shoots gleichzeitig bei A und B stattfinden... Und wie soll man da bitte dann bei so einer Fülle innerhalb von ein paar Minuten von Halle 4 nach 7 gehen, wenn alles dicht ist? Ich kann mir schon vorstellen, dass viele Fans nicht mehr rechtzeitig am Samstag zu ihren Shoots gekommen sind... Für mich war wie gesagt gestern alles super... Darauf kommt es an. :) Da haben sich alle ganz schön über Nacht was einfallen lassen, um den Sonntag besser für alle zu machen. :) Hut ab!

Was ich aber wirklich nicht verstehe... Laut der Website der Westfalenhallen waren für die Con die Hallen 4, 5, 6 und 7 gebucht... Und am Samstag war 6 nur ein Pausenraum.... Irgendwie war das alles echt zu eng... Die Main Stage hätte wieder bei 3 a oder b sein sollen. Halle 6 hätte man von Anfang an gleich für die Fotos benutzen sollen. Halle 4 dann für Aussteller und Halle 7 für Artists... Es war wirklich zu eng alles. Außerdem hatten die Artists teilweise selbst Probleme, ihren Stand richtig fertig zu bekommen, weil niemand sie mit Stühlen und Tischen versorgt hat, was doch eigentlich dazu gehört.... Naja... Aber das sind Dinge, womit ich mich nicht auskenne....

Mehr Hallen sind sinnvoll oder weniger Aussteller, Artists und Tickets.... Man kann nicht mehr und mehr anbieten und das alles auf so engem Raum dann durchführen... ;) Letztes Jahr war es auf jeden Fall besser.
Zuletzt geändert von Janey am 11. Dezember 2017, 21:37, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
infinity
Beiträge: 76
Registriert: 5. Juli 2017, 18:26
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: German Comic Con Dortmund, 9.-10.12.2017

Beitrag von infinity » 11. Dezember 2017, 17:49

zum Samstag:
Die Organisation war einfach übel und der FB Post "ups wir wurden überrannt" echt lachhaft. Es war bekannt, wieviele Tickets im Vorverkauf verkauft wurden, ebenso die Fototickets. Da kann man sich doch ausrechnen, dass Platz X qm nicht ausreicht um Anzahl Y an Leuten fürs Foto anstehen zu lassen.
Und zu erwarten, dass sich die Leute brav in eine mit Klebeband auf den Boden geklebte Labyrinth-Linie einreihen wo die "Laufspuren" jeweils gefühlte 30 cm breit waren...ähmja. Am besten war der Helfer der dann auf einmal meinte "von rechts anstellen" was dazu führte, dass alle nach rechts rüber rutschten, ergo Schlange im Eimer und nur noch ein unorganisierter Haufen. Ups! Konnte man ja nicht mit rechnen und ein paar Meter Flatterband hätten wahrscheinlich das Budget gesprengt. :angry4:
Der Verbindungsgang zwischen den Hallen war eh schon nicht allzu breit, dann waren da noch Toiletten drin und die Fotoshoot Anstellschlange stand ebenfalls drin. Ging echt gar nicht und man hörte nur von allen Seiten "ist ja wie auf der Loveparade hier".

Die für Sonntag "spontan zugebuchte" Halle war ja auch Samstag schon vorhanden, nur halt als Rumgammel-Ort und halb abgesperrt, da braucht man sich jetzt auch gar nicht damit brüsten, dass man ja so toll alles in Bewegung gesetzt hat um die noch dazu zu mieten.

Sonntag lief es dann bei den Fotos besser, war aber immer noch zu voll an den Ständen.

Ich habe es nur geschafft ein Panel zu sehen, dort saß ich in der letzten Reihe und habe kaum was verstanden, zum einen wegen der schlechten Tonqualität, zum anderen weil nebenan ständig Lärm vom Quidditchfeld, Schwertkampf etc kam.

Das einzig positive war, dass die Einschlaßschlange innen drin war und man nicht frieren mußte. Leider war uns nicht klar, dass die Garderoben VOR dem Einlaß die einzigen sein würden, bei einer Halle voll mit Menschen die rein wollten haben wir uns natürlich auch nicht die Zeit genommen zuerst unsere Jacke abzugeben. Drinnen ging es dann nicht mehr. Aber scheinbar waren die Kapazitäten ja eh sehr früh erschöpft.

Diese USB Stick Sache ist echt ein Witz, wir haben uns dann halt keinen geholt, Scanner tuts auch.

Für uns ist klar, wir gehen so schnell nicht wieder zu einer Con dieses Veranstalters. Da muß schon David Tennant kommen dass ich mir das nochmal antue.

Benutzeravatar
stephi82
Beiträge: 63
Registriert: 19. Juni 2017, 22:00
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: German Comic Con Dortmund, 9.-10.12.2017

Beitrag von stephi82 » 11. Dezember 2017, 19:49

So hier auch mal mein Feedback zur Con. Ich war beide Tage vor Ort, weil ich mir das VIP All in Ticket gegönnt habe :D
Ich muss sagen: ein Marathon ist ein Witz dagegen :lol:
Ich habe mir sobald der Fotoshootplan rauskam sofort meinen Schachtplan zurechtgelegt, wann ich welches Foto mache, zu welchen Panels ich gehe und und und...
Am Samstag dort angekommen, lief erstmal alles nach Plan und dann ging nichts mehr. Es waren einfach viel zu viele Menachen!!! :o Ich musste mich jedesmal an der Menschenmasse vorbeiquetchen um rechtzeitig zum nächsten Fotoshoot zu kommen. Ich muss sagen ich habe tatsächlich alle Fotos geschafft bis auf 2. Aber ehrlich gesagt, waren das auch Gäste, die jetzt keine Prio hatten, also verkraftbar für mich. Aber für den Preis vom Ticket wollt ich natürlich so viel wie möglich rausholen. Mit ach und krach hab ich auch alle Autogramme bekommen bis auf eins. Habe dafür aber auch bis 20 Minuten vor 17Uhr am Sonntag gebraucht. Panels habe ich leider nur 3 geschafft und für alles andere hatte ich überhaupt keine Zeit. Nicht mal was gegessen habe ich :lol: keine Zeit für so unnötige Sachen :roll: Die ganzen Stände konnten man sich eh nicht anschauen, weil es einfach zu voll war, man wurde nur dran vorbei geshoben. Das find ich sehr schade auch für die ganzen Händler. Glaube nicht, dass sich das Wochenende wirkich rentiert hat für sie :?:
Glücklich war ich darüber, dass ich tatsächlich noch 10 vor 17Uhr am Sonntag ein Foto auf dem Iron Throne machen konnte mit dem Night King und dem White Walker und direkt nebendran noch eins mit dem Doppelgänger vom Negan. Ich dachte schon, das wird nichts, weil jedesmal wenn ich da vorbei kam eine riesen Schlange dort anstand.
Die Schauspieler waren alle super drauf und total lieb und symphatisch. Ricky kannte ich schon aus Stuttgart, dass er so lieb ist und so knuddelig :love7: aber TJ von Bones war auch so :love4: und total hübsch find ich den auch noch :-) Mein absolutes Highlight als Buffy Fan waren natürlich Spike, Willow und Wesley ;-) alle 3 total sympathisch, auch die 3 Mädels/Jägrinnen waren sehr lieb und süß.
Mir tut zwar alles weh und ich bin überrascht, dass ich das heil überstanden habe, und nach 3 1/2 Stunden Verspätung gestern Nacht um 1Uhr zuhause war, aber es hat sich für mich gelohnt. An der Orga nochmal was optimieren und ich bin wieder dabei nächstes Jahr :wav:

So und jetzt bin ich nur noch gespannt, ob ich auch wirklich alle Fotos als Email bekomme, weil es ja leider keine USB Sticks mehr gab...
Zuletzt geändert von stephi82 am 11. Dezember 2017, 23:13, insgesamt 1-mal geändert.

Janey
Beiträge: 1153
Registriert: 23. Juni 2017, 21:37
Hat sich bedankt: 336 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: German Comic Con Dortmund, 9.-10.12.2017

Beitrag von Janey » 11. Dezember 2017, 21:48

Richtig. Man kann eine E-Mail an die Dortmunder-Mail-Adresse schicken, wenn man keinen Stick mehr bekommen hat... Frage ist nur: Kostet das zuschicken dann was?

Panels. Da sagt Ihr was! Ich war in keinem Panel und hab nur mal am Rande beim Hotdog-Futtern drei Sätze neben der Bühne mitbekommen. Das Quidditch-Feld war wirklich sehr laut... Waren es denn genug Sitzplätze dieses Mal bei den Panels? Letztes Jahr war es bei The Hoff so voll, dass ich mir das nicht angetan habe. Musste da auch zu einem Shoot.... Eine Comic Con ist keine Panel-Con... Für 20 Minuten und ein paar wenigen Fragen tue ich mir das auch nicht an... Vor allem wenn man nur einen Tag da ist und bei Fotos anstehen muss... Und dann noch am Infostand und dann noch beim USB-Stick-Stand... War ich gestern nach der Con fertig... Da weiß man erst mal, wo man alles einen Muskelkater bekommen kann. :D
Conbase - the place to be. :hello:

Benutzeravatar
WillsImzadi
Beiträge: 181
Registriert: 24. Juni 2017, 14:10
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: German Comic Con Dortmund, 9.-10.12.2017

Beitrag von WillsImzadi » 11. Dezember 2017, 22:05

Hatte ja überlegt mir Fotos und Autogramme an einem Tag , dem Samstag, zu holen. Bis ich sah wo die Fotos jeweils gemacht wurden. Ich fand die Menschenmassen am Samstag entsetzlich und auch bei mir kam der Loveparade Gedanke. Es ist mir ein Rätsel wieso es diesesmal nur 2 Hallen waren. Am Samstag hab ich dann nur meine Autogramme von James Masters &Christopher Lambert geholt und beide fanden die Vorlagen von mir Klasse.
Sonntag habe ich mich dann auf Fotos mit den Schauspielern konzentriert: Robert Englund, James Masters und Christopher Lambert.
Von den Cosplayern hab ich es geschafft eins mit Negan zu kriegen (da war gerade mal kurz nix los) und den Doctor Who Cosplayern mit der Tardis. Bin noch übers Stromkabel gestolpert und der "Rose" in die Arme gefallen :lol: :lol: :lol: :lol: ...blödes Kabel aber auch!! Waren aber total toll die Drei. Hätte auch gerne ein Foto gehabt mit dem Iron Thron und dem White Walker...aber jedesmal wars brechend voll da wenn ich vorbei kam.
Dafür habe ich mich noch nett mit James Masters unterhalten als ich mir nachmittags nochmal Autogramme bei ihm geholt habe.
Wentworth Miller hab ich mir gespart...100 Euro für zwei Kringel und nem langen Strich daneben und das ganze ohne Widmung. Nööö, da habe ich mir lieber welche bei James Masters geholt (natürlich von ihm aus Torchwood...mit Jack, was sonst?) und hatte ein nettes Gespräch mit ihm.
Mir gefiels (bis auf die Menschenmassen Samstags und das es nur zwei Hallen waren) ganz gut. Es ist mir nur ein Rätsel warum das mit der Fotoecke nicht schon Samstags ging. Nur weils in Berlin klappte muss es das ja nicht auch in Dortmund.

Auch ich bin heute total fertig vom Wochenende :lol: :lol: :lol: ...auch ich habe heute Stellen an mir festgestellt wo ich gar nicht wusste dass ich da Muskelkater kriegen kann.
Und nachts im Schlaflabor fings schon arg an wehzutun...bei meinen ersten Schritten heute morgen um 5 aus dem Bett dort muss ich bestimmt gelaufen sein wie der Pinguin aus "Gotham" :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Elayne1999
Beiträge: 5
Registriert: 22. Juni 2017, 21:24
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: German Comic Con Dortmund, 9.-10.12.2017

Beitrag von Elayne1999 » 12. Dezember 2017, 09:40

infinity hat geschrieben:
11. Dezember 2017, 17:49
Ich habe es nur geschafft ein Panel zu sehen, dort saß ich in der letzten Reihe und habe kaum was verstanden, zum einen wegen der schlechten Tonqualität, zum anderen weil nebenan ständig Lärm vom Quidditchfeld, Schwertkampf etc kam.

Das einzig positive war, dass die Einschlaßschlange innen drin war und man nicht frieren mußte. Leider war uns nicht klar, dass die Garderoben VOR dem Einlaß die einzigen sein würden, bei einer Halle voll mit Menschen die rein wollten haben wir uns natürlich auch nicht die Zeit genommen zuerst unsere Jacke abzugeben. Drinnen ging es dann nicht mehr. Aber scheinbar waren die Kapazitäten ja eh sehr früh erschöpft.

Diese USB Stick Sache ist echt ein Witz, wir haben uns dann halt keinen geholt, Scanner tuts auch.

Für uns ist klar, wir gehen so schnell nicht wieder zu einer Con dieses Veranstalters. Da muß schon David Tennant kommen dass ich mir das nochmal antue.
Ich war zwar nur am Sonntag da, aber du sprichst hier ganz wichtige Punkte an: Ich war bei drei Panels und der Lärm nebenan hat wirklich gestört. Da kann ich aber auch einfach nicht verstehen, warum das so geplant wurde. Immerhin weiß man ja eigentlich, was man so für ein Panel braucht bzw. eben nicht, oder? Und Lärm gehört sicher nicht dazu.

Dass wir drinnen warten konnten kam mir auch sehr entgegen. Das sehe ich auch als starke Verbesserung zu letztem Jahr an. Mit der Garderobe ging es und auch so, ABER man konnte wieder raus und zur Garderobe. Wir haben dann schnell einen Stempel bekommen (der im übrigen in der Nacht noch abgefärbt hat, sodass mein halbes Gesicht grün war :lol: :lol: ) und konnten unsere Sachen abgeben, das war gar kein Problem. Trotzdem wäre es gut gewesen, hier mehr Platz einzuplanen - genau so, wie man mehr Toiletten gebraucht hätte, meiner Meinung nach...

Nach dem letzten Jahr hatte ich für mich schon gesagt: "Da gehe ich nicht nochmal hin". Ich wollte der Con aber noch eine Chance geben, weil jeder mal anfängt und Fehler macht... Aber ich muss sagen: Die Verbesserungen hielten sich in Grenzen. Ich kann nicht verstehen, dass es kein Ticket-Limit gab und dass es organisatorisch so schlecht geplant war.
Da haben sie sich mächtig Mühe gegeben, so viele Stars anzukarren, aber der Rest... Naja... Thema USB-Stick verstehe ich auch nicht, das war letztes Jahr genau so und ich empfinde das ehrlich gesagt als Frechheit. Ich finde es schön, die Datei zu haben. Besonders, wenn ich mir vielleicht auf das Foto ein Autogramm hole. Aber ganz sicher nicht für den Preis!

Jetzt, wo ich hier lese, dass es Samstag noch so viel schlimmer war, bin ich froh, dass ich nur Sonntag da war. Denn da haben mir die Menschenmassen wirklich schon gereicht. Zum Teil konnte man sich keinen Schritt bewegen, geschweige denn sich in Ruhe die Stände ansehen. Das hat mir dann wirklich keinen Spaß gemacht.

Positiv hervorheben will ich aber nochmal die Con-Helfer. Zumindest die, mit denen ich zutun hatte, haben das wirklich klasse gemacht und waren freundlich. Und das, obwohl ich mir sicher bin, dass es sehr sehr stressig war!!

Naja, und dann nochmal ein Wort zu den Panels...
Ich war wie gesagt nur Sonntag da und habe nur Billy Boyd, Wentworth Miller und das Buffy-Panel gesehen.
Billy Boyd hat mir da mit Abstand am besten gefallen, obwohl ich ihn eigentlich kaum kannte. Lustig, kurzweilig... Er war für jeden Spaß zu haben.
Nun ja und dann kam Wentworth Miller. Oder viel mehr: Er sollte kommen. Denn er kam ja fast 25 Minuten zu spät (das Panel wäre also quasi schon vorbei gewesen als er dann mal kam). Keine Ahnung was der Grund war, er hat sich auch nicht entschuldigt oder etwas dazu gesagt, sondern hat sich trotzdem feiern lassen. Ich weiß nicht, wie er auf andere gewirkt hat, aber ich persönlich fand ihn furchtbar unsympathisch. Und das, obwohl ich ihn in Prison Break und auch Legends of tomorrow sehr mochte! Im Panel wirkte er aber auf mich arrogant, desinteressiert und gelangweilt. Mir hat es keinen Spaß gemacht, ihm zuzuhören. Nur, weil die Rollen ernst sind, ist das doch kein Grund, nicht mal zu versuchen, etwas lustiges zu erzählen, oder...?
Das Buffy-Panel fand ich wieder ganz gut, obwohl man da eigentlich auch nur James Marsters und Allison Hannigan hätte hinsetzen können, die meisten anderen wurden kaum beachtet und wenn sie mal etwas gefragt wurden, schienen sie häufig auch gar keine Lust haben zu antworten. Irgendwie schade. Dafür hätte ich ganz gern auch Einzelpanels mit James oder Allison gesehen, aber naja, die hatte ich ja so quasi. :lol:

Was ich noch immer nicht verstehe bei den Panels ist das Konzept des Moderators. Das habe ich persönlich so noch nie auf einer Con gesehen und mir erschließt es sich auch einfach nicht. Meistens bremst das die Stars irgendwie mehr aus als das es hilft (jedenfalls kommt es mir so vor). Schön fand ich natürlich die Idee, dass der Moderator hätte übersetzen können, falls jemand nicht gut Englisch kann. Aber das kam in keinem der Panels in denen ich war zum Tragen...

Gut, dafür wie die Stars sich präsentieren kann die Con nichts, deswegen würde ich das nicht wirklich in die "Gesamtwertung" hinein nehmen. Aber wenn man mich nach meinem Fazit fragen würde, würde ich mich meinem Vorredner anschließen: Da muss schon David Tennant kommen (oder John Barrowman), damit ich nochmal hingehe... Allein die Tatsache dass es einfach zu viele Leute waren, nehmen mir den Spaß an der ganzen Sache.

Benutzeravatar
Yshira
Beiträge: 449
Registriert: 14. Juni 2017, 18:26
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: German Comic Con Dortmund, 9.-10.12.2017

Beitrag von Yshira » 12. Dezember 2017, 14:46

IMG_20171210_070858.jpg
IMG_20171210_153917.jpg
Und weil Selfies ja nicht erlaubt sind (er wollte partout ein Foto mit mir machen weil ich seinen Fotoshoot nicht in meiner Voucherliste hatte), hat er sich mein Telefon geklaut und Selfies gemacht. Der Schlingel.
IMG_20171210_144711.jpg
IMG_20171210_144716.jpg
Dateianhänge
IMG_20171209_225431.jpg
IMG_20171210_115640.jpg
Bild

Benutzeravatar
WillsImzadi
Beiträge: 181
Registriert: 24. Juni 2017, 14:10
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: German Comic Con Dortmund, 9.-10.12.2017

Beitrag von WillsImzadi » 12. Dezember 2017, 14:51

Süüüüüüüß!!!! :) :) :) :) :) :)

Janey
Beiträge: 1153
Registriert: 23. Juni 2017, 21:37
Hat sich bedankt: 336 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: German Comic Con Dortmund, 9.-10.12.2017

Beitrag von Janey » 14. Dezember 2017, 12:18

Tolle Impressionen! Vielen Dank fürs Teilen! Alle unter einem Dach... Tolle Serie früher... Und man erkennt ihn eindeutig wieder. Er schien wirklich total lieb und fannah zu sein, so wie ich das mitbekommen habe. :) Freue mich, dass Du eine schöne Zeit hattest, Yshira! :)
Conbase - the place to be. :hello:

Benutzeravatar
Yshira
Beiträge: 449
Registriert: 14. Juni 2017, 18:26
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: German Comic Con Dortmund, 9.-10.12.2017

Beitrag von Yshira » 14. Dezember 2017, 13:26

Janey hat geschrieben:
14. Dezember 2017, 12:18
Tolle Impressionen! Vielen Dank fürs Teilen! Alle unter einem Dach... Tolle Serie früher... Und man erkennt ihn eindeutig wieder. Er schien wirklich total lieb und fannah zu sein, so wie ich das mitbekommen habe. :) Freue mich, dass Du eine schöne Zeit hattest, Yshira! :)
Jaleel war so super nett und sein Agent auch. Hat total Spaß gemacht mit den beiden zusammen zu arbeiten den Sonntag. Und ich bin dann noch Adoptivmama von Staz Nair geworden an dem Wochenende. Der war so süß und kuschelig. Aber Jaleel war echt ein Highlight für mich in meinen 10 Jahren als Con Helfer. Mit dem würde ich jederzeit wieder zusammen arbeiten.
Bild

Janey
Beiträge: 1153
Registriert: 23. Juni 2017, 21:37
Hat sich bedankt: 336 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: German Comic Con Dortmund, 9.-10.12.2017

Beitrag von Janey » 14. Dezember 2017, 13:51

Wow. Seit 10 Jahren Helfer? :) Das ist eine lange Zeit, und man bekommt so vieles mit, was man als normaler Teilnehmer so gar nicht sieht... Die ganze Orga und die Stars aus einer anderen Perspektive. :) ist bestimmt immer wieder aufs Neue ein tolles Erlebnis. Freut mich für Dich. Vielleicht kommen ja beide bald mal wieder auf eine GCC. :D Ich drück die Daumen. :)
Conbase - the place to be. :hello:

Benutzeravatar
nyrii
Beiträge: 87
Registriert: 5. November 2017, 12:01
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: German Comic Con Dortmund, 9.-10.12.2017

Beitrag von nyrii » 15. Dezember 2017, 16:54

:toothy2:
Vielen Dank für Deinen Bericht und die Fotos.
Muss eine tolle Erfahrung sein, das Ganze aus Sicht eines Conhelfers zu sehen/erleben.
Ich weiß nicht, ob das eine Convention für mich wäre mit so vielen Menschenmassen.
Aber ich freue mich für Dich. Es macht vieles einfacher, wenn die Stars gibt drauf sind, und
es auf die Teilnehmer überschwappt.
nyrii :angel4:

RingCon 2004 - 2015
HobbitCon 2016
MagicCon 2017
FedCon XVI - XX
FedCon XXVII

Benutzeravatar
Yshira
Beiträge: 449
Registriert: 14. Juni 2017, 18:26
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: German Comic Con Dortmund, 9.-10.12.2017

Beitrag von Yshira » 15. Dezember 2017, 18:57

nyrii hat geschrieben:
15. Dezember 2017, 16:54
Muss eine tolle Erfahrung sein, das Ganze aus Sicht eines Conhelfers zu sehen/erleben.
Es ist anstrengend. Sehr anstrengend. Da darf man sich nichts vor machen. Du bist 14 Stunden am arbeiten pro Tag. Pausen sind Mangelware bis nicht existent. Aber die Erfahrungen die man da macht und die Freundschaften die man dort schließt sind all das wert. Sonst hätte ich nach meiner ersten Con als Helfer aufgegeben. Aber ich bin immernoch da und ich liebe meinen Job als Helfer. Ich lasse mich allerdings auch nicht stressen, egal wie mies es evtl. läuft. Das bin ich den Besuchern schuldig, zu versuchen den besten Job zu machen den ich geben kann damit ihr ein schönes Wochenende habt (so gut das eben geht) und dabei freundlich zu bleiben und zu versuchen eine Lösung zu finden wenn was nicht klappt.
Einen Tag PA zu sein, egal bei wem, ist für mich dann immer die Belohnung für meinen Job. Wie dieses mal mit Jaleel und Staz. Mit Staz hab ich sogar noch Kontakt, weil wir beide aus der Musicalszene stammen und im selben Stück gespielt haben, er im TV und ich damals auf einer Tour.
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast