[FedCon 2018] Lob & Kritik

18.-21.05.2018 im Maritim Hotel, Bonn
Benutzeravatar
Yshira
The Kingslayer
Beiträge: 1111
Registriert: 14. Juni 2017, 18:26
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal

[FedCon 2018] Lob & Kritik

Beitrag von Yshira » 23. Mai 2018, 18:10

Wie mehrfach gewünscht, hier dann der Thread für Lob und Kritik der FedCon 2018.
Bitte bleibt sachlich und werdet nicht ausfallend.

Danke!

- Yshira
Bild

Benutzeravatar
nyrii
Alter Sack!
Beiträge: 447
Registriert: 5. November 2017, 12:01
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: [FedCon 2018] Lob & Kritik

Beitrag von nyrii » 23. Mai 2018, 19:15

:toothy2:

Ich fange mal an, da ich im anderen Thread schon was geschrieben habe. :mrgreen:

LOB :
Als erstes ist mir der Merchandisestand aufgefallen. Die Fächer fand ich toll auch wenn ich seit meinen ersten Cons nun immer einen dabeihabe. Sehr gute Idee für alle Neuen z.B.
Die Fedcon-Sporttasche. Hat mir super gefallen :D leider habe ich gerade eine neue gekauft und €35,00 waren mir etwas zuviel in dem Moment.
Der schwarze Hoodie. Stylisch und sofort gekauft.
Der Star Trek Thermosbecher. Ein Muss für jeden Trekkie mit großem Kaffeedurst. :mrgreen:
Das Fedcon T-Shirt war zwar wegen BSG nicht so meins, aber bei den anderen bin ich fündig geworden und kann für meine Kolleginnen auch noch was Schönes mitbringen.
Die Panels, die ich gesehen habe, haben mich durchweg begeistert und auch die BSG Leute. Ein paar kannte ich noch von damals.
Hubert Zitt und das Rechengenie. Muß man erlebt haben. Der Hammer :lol:
Robert Vogels Panel mit dem Fanfilm. Super gemacht und die Zeitreise zu Kampfstern Galactica.Kindheitserinnerungen!
Die ESA bzw der Vortrag und die Astronautin. Unvergesslich. :toothy10:
Alles in allem kann ich für mich sagen, war es eine gelungene Fedcon.

KRITIK:
Ab und an ging mir die MOC etwas auf die Nerven :crybaby2:
Daß erst bei der Closing mittgeteilt wurde, wer alles schon weg ist. Schade! Man hätte beim letzten Panel oderso sich doch schon verabschieden können, und die Stars hätten nochmal ihren Applaus bekommen. :crybaby2:

Da ich im Hotel mein Auto geparkt habe und auch das reichhaltige Frühstück genossen habe, möchte ich auch an dieser Stelle ein ganz großes LOB an die Leute vom MARITIM richten. Ihr seid einfach die Besten. :hello2:
nyrii :angel4:

RingCon 2004 - 2015 HobbitCon 2016 MagicCon 2017
FedCon XVI - XX FedCon XXVII
Bloody Night Con 2018

Benutzeravatar
Azur
Profi
Beiträge: 115
Registriert: 22. Juni 2017, 20:49
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: [FedCon 2018] Lob & Kritik

Beitrag von Azur » 23. Mai 2018, 20:07

LOB:
- die Panels.
Insoweit waren das bei mir die ST-Leute, Zach Galligan, Cliff Simon und Daphne Zuniga, außerdem noch Rekha Sharma.
Gerade bei Galligan und Zuniga war ich richtig begeistert, was die alles von den Sets erzählt haben. Genau deswegen liebe ich Panels mit "B-Stars" so sehr.

Isaacs - was für eine Rampensau. Harry-Potter, Fliegen-Chan und Pferde - ich bin gestorben vor Lachen. Und so freundlich bei der Photosession, obwohl sichtbar im Jetlag. Erstes Foto habe ich vergeigt, zurück: "That was probably me..."

- die Morning Show. Solche Programmpunkte würde ich mir für zukünftige Cons wünschen, wie z.B. das Rat Pack auf der Destination.

- Vortragende und Workshops:
Dr. Dr. Gert Mittring und Hubert Zitt. Ein Dream-Team. Ich würde es begrüßen, wenn Erster auch zum Ensemble der Con wird. Am seinem Stand danach gefragt, hat er gesagt, dass wenn Dirk ihn einlädt, er gerne wieder kommt...also los, Dirk löchern.

Ich hatte außerdem zwei Workshops von Robert Corvus, super gemacht, so was gerne wieder.

Die ESA ist ein fester Programmpunkt. Frag die Crew: "Nein, wir werden die finanziellen Mittel nicht in ein Raumschiff stecken!"

Samantha Cristoforetti. Toll, wenn es schon zum zweiten Mal ein/e echt/e Astronaut/in auf die Con geschafft hat. Gerne weiter so.


- Künstler:
für die muss ich wie jedes Jahr eine Latte von Zaun brechen. Der Borg-Kubus war echt mal der Hingucker. Und ich fand es schade, dass so wenig Wallpaper während der Panels gezeigt wurden, da waren im Vorfeld viel mehr im Umlauf.

- Commercial/Closing-Video etc.- super zusammengeschnippelt.

- Con-App

KRITIK:
- Kommunikation in Sachen DeLancie:
Der hat das Geld für seine AGs selbst eingenommen. Akzeptiert. Inakzeptabel war, dass diesbezüglich preislich keine Info kam, erst am Stand. Ich hatte jemanden, der mich wochenlang gelöchert hat und es ist schon doof, dann sagen zu müssen: der Veranstalter weiß das nicht. Auch wenn der Star das in Eigenregie macht, ist es doch das Mindeste, als Veranstalter auf die Info zu drängen und diese dann weiterzugeben, zumal deLancie ein absoluter Social-Media-Muffel ist und man ihn daher selbst kaum fragen kann, weil er das einfach nicht liest.

- Autogrammstunde im Lichthof: wäre schön gewesen, mitzuteilen, dass die Autogrammstunde dort offen gestaltet ist und Stars eventuell früher dort sitzen und schreiben.

- Schlangenbändigung Photosession/AG am Samstag: Chaos pur. Zu wenig Helfer, zu viele Gäste und parallele Schlangen, die alle irgendwo hin mussten und zwar nicht nur für Fotos und AGs, sondern auch noch welche für Haydn und jene, die in die Ausstellungen wollten. Teilweise echt kein Durchkommen. Die Luft war stickig und es war unsäglich heiß da oben.

Es wäre vielleicht eine Option zu überlegen, ob man - wie auf der Destination - lieber anstatt Einzelpanel Doppel- oder Gruppenpanel macht und dafür bei Gästen, wo man absehen kann, dass sich die Leute stapeln, einen ganzen Tag lang Autogramme anbietet. So würde der Druck von den Gängen genommen, gerade wenn auch noch Tagesgäste dazukommen.

- Closing: ich weiß, dass jedes Jahr immer Gäste fehlen, weil die abgeflogen sind, aber dieses Jahr war das doch extrem. Ich bin sicher, die hätten am Ende vom Panel noch mal kräftig Applaus bekommen, wenn Lori einen kleinen Hinweis erteilt hätte, dass er/sie nun abreist. So fand ich das extrem schade und "abgesägt", gerade für jene, die auch noch ein Goodbye-Video aufgenommen haben.
"Sie testen ein Fahrzeug, das es so nicht gibt mit einer Fahrweise, die es so nicht gibt..." - "Und erhalten einen Abgaswert, den es so auch nicht gibt. Wo ist das Problem?" (C.v. Wagner/M. Uthoff - Die Anstalt-NEFZ)

Benutzeravatar
Doomgiver
Chef vom Dienst
Beiträge: 160
Registriert: 14. Juni 2017, 17:31
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: [FedCon 2018] Lob & Kritik

Beitrag von Doomgiver » 23. Mai 2018, 21:04

Da ist mir Yshira zuvor gekommen.

Positiv
+ Die MoC
Lori fand ich richtig gut. Klarer Sieger im Vergleich zu Chase (die ist zwar als Gast immer wieder gern gesehen, als MoC kann sie jedoch nur verlieren). Hatte immer ihr Klemmbrett mit den wichtigsten Notizen dabei, gab bei Bedarf Hilfestellung in den ersten Minuten, etc. pp. Da merkt man, dass sie das schon seit einiger Zeit auf der MagicCon macht.

+ Helfer
Da hatte ich dieses Jahr in zwei Fällen richtig Glück, und habe beide Male den gleichen erwischt, der mir sehr eifrig beim Transport mit meinen Modellen und einem Videogruß mit Tricia geholfen hat. Vielen Dank nochmal an dieser Stelle!

+ Die Gästeliste
Was für ein Anblick! Dass ich noch mal nahezu den kompletten Main-Cast zusammen auf der Bühne sehen darf, werde ich in Ehren halten. Unglaublich, dass Dirk und seine Crew das geschafft haben. Richtig angetan war ich ja von Michael Trucco: Seinen Charakter fand ich in der Serie ja schnarchend-langweilig, hat er mich auf der Con doch sehr angenehm unterhalten. Sehr symphatischer Typ. Und natürlich Alessandro Juliani, als er in der Closing live performt hat. Gänsehaut pur, trotz der etwas hohen Lautstärke. :hello2:

+ Hubert Zitt mit Gert Mittring
Wie großartig waren die Beiden denn bitte sehr?! Faszinierend diese Gabe. Vor allem, wenn Gert die Lösung schon berechnet hatte, bevor Hubert die Frage überhaupt zu Ende gestellt hatte. :D
So ein Mann treibt doch jede Supermarkt-Kasse zur Verzweiflung. Und dem Bankbereiter die Schamesröte ins Gesicht, wenn er ihm erstmal vorrechnet, was er da gerade für einen Mist erzählt hat. Wie geil! :headbang:

+ Die ESA-Leute
Ich könnte gar nocht mehr ohne die Truppe. Besonders hatte ich mich ja auf Samantha Cristoforetti gefreut, die war für mich sogar der Hauptgrund für diese Con. Wirklich schade, dass sie keine Autogramme gegeben hat. Daher hoffe ich ja, dass sie zusammen mit Alexander Gerst nächstes Jahr wieder kommt, und dieses Problem bis dahin auch gelöst wurde. Geld einnehmen dürfen sie dadurch ja nicht. Aber vielleicht kann man das ja dann für eine Stiftung oder ein Schulprojekt sammeln. Da muss man dann etwas erfinderisch werden.
An dieser Stelle noch mal alles Gute an Alexander Gerst: Komm gut hin, bring die Mission sauber über die Bühne und komm dann mit Deiner Crew wieder sicher zurück. So say we all! :icon_salut:

+ Kostenfreies Deo auf der Toilette
Zuerst dachte ich, das wären Dosen mit Lufterfrischer (was ja auch schon mal nicht schlecht wäre), bis ich sah, dass es Deos waren, die ausdrücklich für jeden zur Nutzung freigegeben waren. Wer auch immer die dahingestellt hat (Fedcon, Hotel oder Privatperson), mein Dank sei Dir gewiss. Bitte auf der nächsten Con wiederholen!

+ Gedrucktes Programmheft & Congeeks.de
Ich dachte ja, die gedruckten Programme wären ausgestorben, da sie ja normalerweise schon mit dem Druck veraltet sind. Um so erfreuter war ich jedoch, wieder eins in der Hand zu haben. Zusammen mit den Aktualisierungen auf der Internetseite war das eine feine Sache. Konnte man lusitg sich wieder Notizen machen.

+ Fragebogen
Den habe ich sogar richtig ernst genommen. Schade, dass man nur fünf Schauspieler nennen durfte anstatt der bewährten 10 in der Forums-Wunschliste. Mit der zus. Option auf fünf Serien bzw. Filme glich sich das jedoch wieder aus. :thumbsup:

+ Costum-Contest
So schnell waren wir ja nie damit durch. Dreiviertel Stunde und fertig. Donnerwetter! :shock:
Die hohe Qualität der Kostüme hat mich echt überrascht, leider ist der Drache als mein Favorit "nur" Dritter geworden. Wobei die Stickereien am Sith-Kostum echt der Hammer waren. Hat er verdient gewonnen, keine Frage. Die gefühlt geringe Anzahl der Kostüme hat mich allerdings verwundert. Hat Hydraforge die "alten Säcke" des Contest jetzt komplett vergrault, hatten die keine Lust dieses Jahr, oder war das einfach nur Zufall?

Negativ
- Die Hotelverpflegung
Jedes Jahr das Gleiche. Qualitativ noch ganz brauchbar (die Nudeln waren zumindest nicht verkocht), war die Menge doch eher ein Witz! Für einen doch sehr... übersichtlichen... Teller Nudeln mit etwas Soße 6€, das hat doch mal was. So wenig wie auf dieser Con habe ich ja noch gegessen. Die Pommes am Verpflegungswagen draußen fand ich dagegen richtig gut. Vor allem, dass man sich Ketchup und Mayo selbst portionieren konnte.

- Closing
Das fehlen doch so vieler Gäste hat mich schon etwas gestört. Wenn die Ihren Bomber kriegen müssen, ist das ja alles kein Problem. Aber bei einigen hatte ich das Gefühl, die haben sich still und heimlich verdrückt. Manche haben ja noch zumindest ein kurzes Abschiedsvideo gemacht, fand ich sehr nett.


Fazit: Für mich eine schöne Con. Ich wusste, was ich erwarten durfte, und habe genau das bekommen. Gefühlt etwas weniger Besucher als sonst, was vermutlich an der starken Fokusierung auf BSG lag. Stargater oder Dr. Who-Anhänger guckten ja komplett in die Röhre, Trekkies hatten zumindest nach langer Zeit mal wieder die Chance Frakes und Spiner zu erleben (und wie! :mrgreen: ). Auch schön, dass das Wetter mitspielte, und man den Außenbereich mal zum chillen nutzen konnte.
Ich persönlich habe ja noch nie soviel Zeit in Panels verbracht, wie auf dieser Con. Von daher sind die Probleme im Lichtgang zur Autogrammstunde an mir vorbeigegangen, auch wenn ich sie doch mitbekommen habe. Ist einfach das Problem, von einer unglücklichen Architektur gepaart mit einer großen Menschenmenge. Die Helfer kamen da auch schon gut ins rotieren, was ich so mitbekommen habe. Ob man das noch irgendwie besser lösen kann, weiß ich nicht. Das fehlen von Sonnenrollos oder zus. Lüftung ist ein echtes Manko.

An Verbesserungsvorschlägen habe ich eigentlich nur einige Kleinigkeiten:
1. Die jeweiligen Nummernkreise für die Autogrammstunde auch über Congeeks.de veröffentlichen. Das würde vielen doch unnützes Warten ersparen.
2. Irgendwie versuchen, im Lichtgang Ventilatoren oder ähnliches zu installieren. Das ist architektonisch zwar hübsch, bei größeren Menschenmengen aber einfach unzumutbar. Besonders bei diesem Wetter.
3. Macht doch bitte endlich wieder die Länderaufzählungen der Gäste in der Opening. Das fehlt mir immer noch. Und es ist vom Aufwand her wirklich kein großes Ding, da die Daten mit der jeweiligen Anmeldung vorliegen. Allein schon dieses Gefühl, die Welt zu Gast zu haben ist irgendwie unbeschreiblich. Und alles nur wegen einer gemeinsamen Leidenschaft, das ist doch super. Sollte man irgendwie offensiver kommunizieren.
Modellbau & mehr => blog.doomgiver.de

Benutzeravatar
LeilaKalomi
Alter Sack!
Beiträge: 371
Registriert: 20. Juni 2017, 10:40
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: [FedCon 2018] Lob & Kritik

Beitrag von LeilaKalomi » 23. Mai 2018, 22:02

Lob:
Kein Geschubse bei der Fotosession, das lief ganz entspannt ab - geht doch!!!
Hubert Zitt und der Rechenweltmeister, das war klasse
Die ESA-Leute, wenn jeder so enthusiastisch seine Arbeit verrichten würde, wie würden wir vorankommen. Es war einfach super. Der Vortrag von Samantha war auch toll. Bitte möglichst sowas wiederholen.
Die Morning Show: die beiden sind halt Profis, nicht zu toppen. Danke auch an diejenigen, die so schnell das Intro und den Commercial Break zusammen geschnitten haben.

Kritik:
Nur Kleinigkeiten:
Schade, dass es keine Autogramme und Fotos mit Samantha gab. Hätte auch gerne dafür bezahlt, gern für einen guten Zweck.
Loris alberne Einlagen, kann sie gerne weglassen
Die wenig interessante Opening, mir fehlt auch die Länderaufzählung. Wir wärs mal wieder mit ner Lasershow oder sowas, diesmal wurden die Gäste ja nur kurz über die Bühne gescheucht, kann man sich dann auch sparen, wenn keiner richtig was sagt
Mehr hab ich eigentlich nicht auszusetzen.

Benutzeravatar
infinity
Alter Sack!
Beiträge: 279
Registriert: 5. Juli 2017, 18:26
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: [FedCon 2018] Lob & Kritik

Beitrag von infinity » 23. Mai 2018, 22:15

Lob:

-die Gästeliste! nicht nur die unglaubliche BSG Crew, nein mit Daphne Zuniga und Jason Isaacs waren noch zwei weitere meiner Wunschgäste da. Und dann noch Spiner und Frakes. Für mich schon fast too much, konnte auch leider nur ein halbes Panel von Daphne sehen, aber immerhin eine Frage stellen.
Seit 10 Jahren warte ich drauf, Katee ein zweites mal zu treffen, ich war noch nie so happy über einen instagram post aus einem Flugzeug, als sie auf dem Weg hierher war :mrgreen:
Ich hatte im Vorfeld schon mein ganzes Adrenalin aufgebraucht, auf der Con war ich schon fast nicht mehr begeisterungsfähig :violent1:

-Helfer Freundlichkeit. Bei den Fotosessionschlangen wurde nicht herumgebrüllt und auch sonst habe ich immer Hilfe und Antworten bekommen.

-Fotosession Geschwindigkeit. Es ging viel entspannter zu als sonst oft, kein next Gebrülle(außer da wo nötig) und der berüchtigte Fotoschubser war total lieb(hatte aber auch noch nie ein Problem mit ihm, nur diesmal wars auffallend)

-das Tribute to Richard Hatch vom BSG Cast auf der Party.

-etwas abwechslungsreichere DJ Playliste

- MoC besser als Chase


Kritik:

-MoC zu präsent in den Panels

-Fotoauswahl am offiziellen Merchstand. Ich hätte gerne ein Melrose Place Foto von Daphne gehabt, generell vermisse ich bei den Cons oft Gruppenbilder zu kaufen (außer jetzt bei BSG). Wenn man spontan ein Gruppen-AG zu sammeln anfangen möchte, hat man oft ein Problem.
In den Händlerräumen werde ich dann meistens besser fündig.

-Wertmarkenkauf nervt und meistens hat man am Schluß welche übrig die man nicht mehr vernünfitg nutzen kann.

-Essensauswahl. Ich mag das Essen, aber nach 4 Tagen Con wünsche ich mir nichts mehr als Gemüse :laughing5: Ein Salatbuffet wäre toll, von mir aus auch fertige Salatteller. Für das richtige Buffet fehlt mir einfach immer die Zeit.

-AG Nummern wurden nicht über Twitter bekannt gegeben.

-generelles Autogrammchaos oben im Lichthof und mit Mary McDonnell. Ich denke auch eigentlich, dass der Hauptsaal groß genug sein müßte um die Lichthofleute da auch noch unterzubringen, müßte man halt ein paar Stühle mehr wegräumen. und mind. 2 Stars könnten sogar noch auf der Bühne platziert werden.

Benutzeravatar
BSGFreak
Mitglied der Ehrenlegion
Beiträge: 1124
Registriert: 24. Juni 2017, 12:40
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 171 Mal

Re: [FedCon 2018] Lob & Kritik

Beitrag von BSGFreak » 23. Mai 2018, 22:57

TOP
> Lori Dungey als MoC, gerne wieder! :director:

> Der DJ (MagicT) auf der Party. Da ging aber mal endlich was ab! Danke dafür und unbedingt wieder engagieren. :blob10:
> Helfer :love7:

> FedCon – Klaus --- Tickets umschreiben! Danke. :thumbsup:

> Kein schreiender Paramount-Typ mit seinen Ramschtüten :evil:

> Die Brent & Johnny Morning Show – gerne jedes Jahr. Dann sollen Frakes & Spiner halt jedes Jahr als „Sponsored Guest“ kommen. :occasion16:

> Das „grüne Bier“ (Weizen) war günstiger als letztes Jahr, sollte aber wieder in „Romulanisches Ale“ umgetauft werden... :occasion14:

> Den Fragebogen habe ich durch Zufall am Sonntag auf einem Tisch zwischen Tonnen von Prospekten entdeckt...da hätte ein Hinweis auf der Leinwand/Ansage vorab auch geholfen...da wusste ja keiner was von...
***siehe FedCon2019 ---> Fragebögen der FedCon: Verbesserungen & Wünsche ***

> ForumUserFoto – Danke an alle die dort waren. Gruppenfoto ist gepostet. :3some:

> Tiefgarage Maritim 5 Euro am Tag – toller Deal und super praktisch. :icon_thumright:

>>> Für mich eine total entspannte Con --- ohne Kostüm, ohne Shoppingtour (bin mitten im Umzug und brauche das Geld!) :glasses9:


FLOP
> Von meinen unzähligen Wallpapern, haben es höchstens nur 5 oder 6 mal auf die Leinwand geschafft. Echt traurig. Ich bin echt sauer und werde der Technik auch nochmal eine saftige Mail zukommen lassen...stundenlange Arbeit für Nichts. Danke auch. :thefinger:

> CostumeContest – was soll man da noch zu sagen? Kein Spaß und keine Liebe = tot. Ich will NESSI zurück haben!
Das war sonst immer das Highlight der Con und der Saal war damals rammelvoll gewesen. Und nun? Leere Sitzreihen, keine Stimmung, wenig Klatschen – ein Durchrasen! :toothy1:

> Pommes für 3,50 Euro – Nein Danke. Nudeln für 6 Euro in einem Minischälchen – viel zu teuer. :stop:

> Enttäuscht war ich von KATEE SACKHOFF: sehr arrogant, hochnäsig und überlustig. Sie hatte ich mir live anders vorgestellt und habe nun kein Interesse mehr an ihrer Person. :love9:

> Händlerräume. Meist die Gleichen wie immer. Kein EMP, kein TELE5... Was ist los? Gerne mehr Abwechslung und Neues. :whip2:
Zuletzt geändert von BSGFreak am 23. Mai 2018, 23:49, insgesamt 1-mal geändert.
Con-Historie: FedCon9 * Galileo7 (Bielefeld) * Galileo7 (Hagen) * FedCon18 * FedCon19 * FedCon20 * FedCon21 * FedCon22 * FedCon23 * FedCon24 * FedCon25 * FedCon26 * FedCon 27

Benutzeravatar
BSGFreak
Mitglied der Ehrenlegion
Beiträge: 1124
Registriert: 24. Juni 2017, 12:40
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 171 Mal

Re: [FedCon 2018] Lob & Kritik

Beitrag von BSGFreak » 23. Mai 2018, 22:59

Azur hat geschrieben:
23. Mai 2018, 20:07
Und ich fand es schade, dass so wenig Wallpaper während der Panels gezeigt wurden, da waren im Vorfeld viel mehr im Umlauf.
Oh ja, danke das du es bemerkt hast. Ich bin stinksauer. :evil:
Con-Historie: FedCon9 * Galileo7 (Bielefeld) * Galileo7 (Hagen) * FedCon18 * FedCon19 * FedCon20 * FedCon21 * FedCon22 * FedCon23 * FedCon24 * FedCon25 * FedCon26 * FedCon 27

Benutzeravatar
Yshira
The Kingslayer
Beiträge: 1111
Registriert: 14. Juni 2017, 18:26
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal

Re: [FedCon 2018] Lob & Kritik

Beitrag von Yshira » 24. Mai 2018, 00:42

BSGFreak hat geschrieben:
23. Mai 2018, 22:57
> CostumeContest – was soll man da noch zu sagen? Kein Spaß und keine Liebe = tot. Ich will NESSI zurück haben!
Das war sonst immer das Highlight der Con und der Saal war damals rammelvoll gewesen. Und nun? Leere Sitzreihen, keine Stimmung, wenig Klatschen – ein Durchrasen! :toothy1:
Da war der Contest auch noch mitten im Programm und hatte noch ein Panel im Anschluss welches grundsätzlich immer Verspätung hatte weil der Contest überzogen hat und das jedes mal. Und voll war da auch nur weil die Leute ihre Plätze nicht für das letzte Panel aufgeben wollten. Darum wurde der Contest an den Ende des Tages gelegt. Jetzt läuft er nur noch gegen die Geeks Party bzw gegen die Party ansich und das ist auch gut so. Dann ist der Saal halt nicht brechend voll, das ist völlig okay so. Die Blöcke vorne waren alle so gut besetzt. Es waren genug Zuschauer da und die gezeigten Kostüme sind alle gewürdigt worden.
Was das Tempo des Contests angeht, ich hab Hydra Forge darauf angesprochen und die Vorgabe sagte 30 Minuten. Die haben sie sogar noch um fünf Minuten überschritten. Von daher trifft die am allerwenigsten die Schuld.
Bild

Benutzeravatar
Tardis
Frischling
Beiträge: 12
Registriert: 24. Juni 2017, 00:47
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: [FedCon 2018] Lob & Kritik

Beitrag von Tardis » 24. Mai 2018, 00:56

Ich hatte es schon erwähnt. Am Samstag nach dem Panel von J. Isaaks war mir klar das er beim Closing nicht dabei sein wird. Ich kam etwas verspätet in das Panel und habe erfahren das nicht gefilmt werden durfte.
Ansonsten durfte man das. Es wurde auch sehr streng überwacht. Damit war für mich klar das er wohl Montag nicht mehr da sein würde, was ja auch eingetreten ist!!!
Herrn Olmos haben ich und mein Bruder am Montag morgen abreisen gesehen. Schade das so wenig dabei waren,dafür konnten wir früher nach Hause fahren.
Einige Panels habe ich nicht gesehen, weil entweder die Vorträge so interessant waren oder ich einige Stars wie Picardo, Spiner und Frakes schon mehrfach auf unseren 20 Fedcons erlebt habe.

Plus und minus der Autogrammstunde. Die Aufteilung der Stars im Hauptsaal war so gut wie immer. Zum Glück brauchte ich mich nur kurz auf der Empore aufhalten. Es wäre schön wenn beim nächsten mal alle Goldticketsleute am anfang der Autogrammstunde ihre Autogramme holen würden. Es war unmöglich das sehr oft die Goldtickets vorgelassen wurden.

Die ESA Panels waren Super. Meine Fotos muß ich noch sortieren und beschriften und werde den Link dann hier rein stellen.
Hotel: Danke für den 2. Fahrstuhl. Essen und Trinken war für mich Okay.

Händler: Seltsam war für mich der Whiskey Stand und der Japan Stand. Der Japan Händler war gut gemeint, passt aber besser zur Comiccon. Genauso wie Totoro, falls den jemand gesehen hat. -:)
Grüße

Benutzeravatar
Yshira
The Kingslayer
Beiträge: 1111
Registriert: 14. Juni 2017, 18:26
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal

Re: [FedCon 2018] Lob & Kritik

Beitrag von Yshira » 24. Mai 2018, 02:46

Tardis hat geschrieben:
24. Mai 2018, 00:56
Der Japan Händler war gut gemeint, passt aber besser zur Comiccon. Genauso wie Totoro, falls den jemand gesehen hat. -:)
Der Totoro war das Cosplay von unserem Con Cosplay Fotografen Andreas Kinder.
Er hatte ihn schon auf der MagicCon dabei und hat ihn zur FedCon mitgebracht weil diejenigen von uns die nicht auf der MagicCon waren, ihn darum gebeten haben.
Bild

Trans
Frischling
Beiträge: 7
Registriert: 12. Oktober 2017, 20:17
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: [FedCon 2018] Lob & Kritik

Beitrag von Trans » 24. Mai 2018, 09:19

Doomgiver hat geschrieben:
23. Mai 2018, 21:04
+ Kostenfreies Deo auf der Toilette
Zuerst dachte ich, das wären Dosen mit Lufterfrischer (was ja auch schon mal nicht schlecht wäre), bis ich sah, dass es Deos waren, die ausdrücklich für jeden zur Nutzung freigegeben waren. Wer auch immer die dahingestellt hat (Fedcon, Hotel oder Privatperson), mein Dank sei Dir gewiss. Bitte auf der nächsten Con wiederholen!
Das hat meine Freundin gemacht, ich werde ihr den Dank ausrichten.

Meine Eindrücke:
Positiv
  • Moderation: Um Welten besser als bei der Vorgängerin! Gerne wieder, ich hoffe, der Vertrag ist schon unterschrieben
  • Das Con-Personal fast ausnahmslos freundlich, hilfsbereit, Ruhe ausstrahlend
  • Das Programm (obwohl ich nicht so der Hardcore-BSG-Fan bin) mit ESA, Zitt, Wurche (dank ihr weiß ich jetzt, daß Bärtierchen bis zu 70 Geschlechter haben können), Morning-Show, ich habe immer was gefunden, was leider hintenrunterfiel, weil ein anderes Angebot noch verlockender war
  • Der FedCon-Fragebogen, ich hoffe, den haben möglichst viele ausgefüllt und abgegeben (er war ja in der Tasche)
  • Ich liebe den Butter-Replikator!
  • Die Forums-Namensschilder, ganz großer Dank an FoxMulder und Nyrii! :wav:
Nicht so positiv
  • Die sanierten Zimmer im Maritim, unseres war teilsaniert (nur das Bad) und das war einfach nur ein Reinfall: Der Boden in der Dusche aus Marmor oder Granit, hochglanzpoliert, im nassen Zustand tödlich rutschig; wie man unter der 20-30 kg schweren Bodenplatte jemals das Biotop aus Haaren, Seifenresten, Staub, toten Insekten usw. entfernen will, ist mir schleierhaft; es gibt viel zu wenig Handtuchstangen für zwei Personen; das Waschbecken hat kaum Gefälle zum Abfluß, Zahnpastareste abzuspülen ist da sehr nervig; da der kleine Hocker entfernt wurde, gibt es kaum Ablagemöglichkeiten, wenn man morgens ins Bad geht und seine neue Wäsche usw. dabei hat; die Lüftung ging nicht; durch den breiten Spalt zwischen Glaswand und Glastür gelangte eine Menge Wasser doch aus der Dusche heraus; im Seifenschälchen schwamm die Seife fröhlich im eigenen Schnodder und die WC-Brille war die alte, mit einer großen Abplatzung. Maritim, das geht besser!
  • Noch immer kommt im Maritim keiner auf die Idee, die Karten-Warteschlange am Sonnabend mit Kaffee und meinetwegen den Kuchenteilchen vom Vortag zu versorgen
  • die Essensauswahl ist zu gering, neben Salat würde ich mir für den kleinen Hunger zwischendurch auch einfach belegte Brötchen wünschen; wo waren in diesem Jahr die Rindswürstchen, die es sonst am Wagen draußen gab?
  • Die Pappbecher im Cafe-Bereich, auch Trekkies würden gern aus richtigen Tassen trinken und nein, wir klauen die nicht, sondern würden die einfach auf bereitgestellte Geschirrwagen stellen, damit würde sich der Abfall deutlich reduzieren, sogar Teller würden wir zurückstellen!!
  • Die Foto-Umschläge bei den Fotoshoots waren zu klein für die ausgedruckten Fotos und wenn man sein Bild einfach reinlegte, hatte man den Klebenpunkt des Umschlages direkt aufs Foto praktiziert. Entweder größere Fototaschen oder ganz weglassen, da fährt man mit einem einfachen gefalteten Blatt Papier besser
  • Die Aufzählung der Länder in der Opening fehlt mir auch
  • Die offiziellen Taschen: Sicher muß die FedCon vernünftig wirtschaften, aber eine Kombi-Version (FedCon und MagicCon) ohne Jahreszahl und Veranstaltungs-Nummer läßt mich befürchten, daß wir die in den nächsten Jahren jedesmal wieder bekommen, Kugelschreiber gab es auch nicht (da ist man quasi gezwungen, sich an der Rezeption einzudecken)
Insgesamt hat mir meine 10. FedCon sehr gut gefallen. :love7:

Ist es nur mein opersönlicher Eindruck oder ist es so, daß weniger Leute da waren und alles etwas gedämpfter war? Vielleicht lag es an dem starken Fokus auf BSG, der einige abgehalten hat, zuminmdest als Tagesgast zu kommen.

Benutzeravatar
Azur
Profi
Beiträge: 115
Registriert: 22. Juni 2017, 20:49
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: [FedCon 2018] Lob & Kritik

Beitrag von Azur » 24. Mai 2018, 12:23

Yshira hat geschrieben:
24. Mai 2018, 02:46
Der Totoro war das Cosplay von unserem Con Cosplay Fotografen Andreas Kinder.
Er hatte ihn schon auf der MagicCon dabei und hat ihn zur FedCon mitgebracht weil diejenigen von uns die nicht auf der MagicCon waren, ihn darum gebeten haben.
Ich bin zwar ein großes Kind, aber ich habe ihn sofort erkannt und war total happy. Ich liebe ältere Anime/Serien und freue mich jedes Mal wie blöde, wenn ich einen Cosplayer sehe, der sich die Mühe mit einem solchen Kostüm macht.

Der "schreiende Typ" - vermutlich Raible - hat sich auf der Destination ausgebrüllt. :D

Spiner & Frakes als sponsored guests wäre nicht so toll, weil dann - wie bei Takei - die Preise für Foto und AG sich vermutlich verdoppeln würden.

An den Taschen habe ich lediglich aufzusetzen, dass da 90% drin ist, was sowieso gleich wieder rausfliegt. Generell bin ich aber froh, diese Taschen zu haben, hier werden die fleißig für Großeinkäufe benutzt und sind ein absoluter Hingucker neben der ALDI-Tüte.

Ich wäre auch dafür, die Opening wieder etwas mehr auszufüllen und bei der Closing Special Acts wie die Auktion draußen zu lassen.
"Sie testen ein Fahrzeug, das es so nicht gibt mit einer Fahrweise, die es so nicht gibt..." - "Und erhalten einen Abgaswert, den es so auch nicht gibt. Wo ist das Problem?" (C.v. Wagner/M. Uthoff - Die Anstalt-NEFZ)

HarleyQuinn
Amateur
Beiträge: 27
Registriert: 23. April 2018, 09:55
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: [FedCon 2018] Lob & Kritik

Beitrag von HarleyQuinn » 24. Mai 2018, 14:19

Hallo zusammen,
diesmal war es für mich meine erste Con nur als Tagesgast (Samstag). Sonst bin ich immer mit nem We Ticket dabei gewesen, aber das hat sich dieses Jahr nicht gelohnt.

Positiv:

- Die Helferlein waren durchweg freundlich, auch wenn sie teilweise selbst erst mal erfragen mussten wie wo was läuft. Habe mich immer gut aufgehoben gefühlt. :)

- Die Fotosessions liefen gut ab. Kein Stress, kein Geschubse. Die Fotos sind beide toll geworden (mit Frakes und Spiner).

- Die Panels haben mir gut gefallen. Vor allem bei Frakes und Spiner hatte ich viel Spaß.

- Viele nette Leute. Vor allem in den Autogrammschlangen hab ich mich gut mit anderen unterhalten. Insbesondere beim Warten auf Spiner und Frakes hatten wir doch recht viel Spaß.

-Infos über die Congeeks Seite. Das war wirklich super. Man war immer direkt informiert und auch das Programm wurde direkt angepasst. Super!

Negativ:

- Die Autogramme oben im Lichthof sind ja gut und schön, aber ich habe das Gefühl, dass man den Andrang bei Frakes und Spiner unterschätzt hat. Es wäre sinnvoller gewesen die beiden auch in den Hauptsaal zu packen.

- Post It Drama... also wenn schon Post its für die Namen bei den Autogrammstunden verteilt und aufgeklebt werden, dann nehmt bitte welche, die keine Reste auf den Fotos hinterlassen. Mein Spiner Foto ist dadurch verunstaltet worden. Sehr ärgerlich. Ab sofort kommen diese Zettel nicht mehr in die Nähe meiner Fotos.

- Ich habe mich immer über die Con Tasche gefreut, aber diesmal wurde sie für die magic con und fedcon benutzt und war irgendwie nicht so schön wie früher. Auch den Inhalt hätte ich nicht gebraucht.

- Warten vor Bob Picardos Panel.... Die Tagesgäste mussten warten bis sie rein konnten. Ja ich habe ein gewisses Verständnis dafür. Aber es war abzusehen, dass der Saal nicht voll wird und fünf Minuten vor Beginn tröpfelten dann nur noch We Ticket Gäste in den Saal und man ließ uns trotzdem nicht rein. Erst als Picardo auf der Bühne war, gab es das Go. Das bringt einfach Unruhe ins Panel und ist total sinnlos, da der Raum wirklich nicht voll war. Lasst die Leute doch bitte schon rein, wenn man sieht, dass definitiv genug Platz ist.
Diese Erfahrung war übrigens ein Grund warum ich Montag nicht mehr als Tagesgast gekommen bin. Mein Freund und ich wären gerne zum Spiner/Frakes Panel gegangen, aber es war uns zu unsicher, ob wir dann reinkommen. Dann wären 40 Euro für die Katz gewesen.

- Das Essen ist leider eine Katastrophe, so dass ich mir selbst jede Menge Essen einpacken musste. Also in Düsseldorf war die Auswahl und Qualität damals deutlich besser.

Insgesamt hatte ich einen schönen Tag, auch wenn ich viel in Schlangen stand. Ich hoffe, dass es nächstes Jahr wieder mehr Star Trek und Stargate geben wird. :)

Gruß
Harley

Janey
Mitglied der Ehrenlegion
Beiträge: 2448
Registriert: 23. Juni 2017, 21:37
Hat sich bedankt: 896 Mal
Danksagung erhalten: 259 Mal

Re: [FedCon 2018] Lob & Kritik

Beitrag von Janey » 24. Mai 2018, 16:36

Umfrage-Zettel in Con-Tasche. Meine Antwort dazu. Hab den Zettel erst Zuhause entdeckt.

A) Gästewünsche - Meine TOP 10 (statt 5, sorry!)
1) Vaughn Armstrong (mit Enterprise Blues Band-Konzert!!!!!!) Die Destination Star Trek kriegt das doch auch hin! ;-)
2) Casey Biggs
3) Richard Herd
4) Steve Rankin
5) Mitch Pileggi
6) Gary Graham
7) James Cromwell
8) Bruce Boxleitner
9) Nathan Fillion
10) David Tennant


B) Favorisierte Fandoms:

Gute Mischung von Fandoms. Maximal 2-3. Dafür mehr Gäste pro Fandom mit Ausnahme von Star Trek. Star Trek sollte immer mehr Darsteller haben als andere Fandoms. Back to the roots! Baut Eure PROS einer HotelCon aus! (Spreche mich hiermit gegen eine ThemenCon aus)

Meine TOP 10 (statt 5, sorry!)
Serien:
1) Primär: Star Trek, deutlicherer Fokus, Verhältnis: mehr als Rest
2) Doctor Who
3) Stargate-Franchise
4) The X-Files
5) Andromeda
6) Buffy
7) Charmed
8) Firefly
9) Bitten
10) The Orville

Filme:
- Terminator
- Aliens
- Starship Troopers
- Galaxy Quest
- X-Men
- Back to Future
- Independence Day
- Armageddon
- Contact
- 2012

C) Programmpunkte, die die Con attraktiver machen würden:
- neue Formate wie die Brent/Jonathan-Show – hängt vom Duo ab.
- Darsteller nur noch überwiegend im Hauptsaal, weil der Nebensaal zuletzt immer zu voll war und einfach zu klein ist für bekanntere Schauspieler. Das parallele Programm ist oft hinderlich. Man will seinen Sitzplatz im Hauptsaal nicht verlieren und kann daher andere Panels im Nebensaal nicht wahrnehmen...
- Mehr ESA/NASA. Konnte endlich mal unten am Stand vorbeischauen, was die letzten Male gar nicht oben im ersten Stock möglich war, weil da so eine enge Durgehschleuse war...
- Generell weniger Sonderprogramm, nicht so viele Vorträge zu zig Themen. Fokus wieder mehr auf die Stars! Oder aber auch mal wieder „Episodenmarathon“ anbieten... Discovery schauen? Darf man das rechtlich?
- Mir sah das Programm generell zu überfrachtet aus. Da kann einer kaum alles mitmachen!
- Fanprojekte wie Renegades wieder einladen.
- Wo war eigentlich die WHO-Crew? Oder der Maschinenraum mit Jeffries-Tube? Viele Sachen fehlten einfach... Gab es keine Klingonen-Ecke mehr?
- Eine andere Regelung für Autogrammstunden. Nicht nur SA und SO, sondern auch an den anderen Tagen. Aber dann nicht stundenlanges Blockieren des Hauptsaals. Der SA und SO ist immer 5 Stunden ohne Programm (13-18 Uhr!) Viel zu lang! Der Fokus rückt mehr von Autogrammen Richtung Fotos oder signierte Fotos. Gut, dass Picardo noch nach seinem Shoot am SO Autogramme geschrieben hat, sodass man auch sein Foto mit ihm signieren lassen konnte. Das ging bei Spiner und Frakes als Tagesgast nicht mehr...
- Könnte gelöst werden durch: Freie Autogrammstunden wieder im Lichthof! Das war perfekt und unabhängig von der offiziellen Autogrammstunde!
- Spannende Panels nicht am Abend! Für Tagesgäste ist 20 oder 22 Uhr deutlich zu spät!! Dann lieber um 9 oder 10 Uhr mit den Knallern anfangen.
- Geeks Party für alle Mitglieder machbar machen! Oder andere Aktionen für Tagesgäste einplanen. Ticketvergünstigungen, Preise gewinnen durch Glücksrad etc. Ihr wollt, dass ich im Club bleibe? Dann bietet mir mal was von Eurem „exklusiven“ Angebot!!

D) Weitere Wünsche:
- Wenn es spezielle Ticket-Pakete wie bei Isaacs vorher gibt, sollten diese – wenn nicht ausverkauft – auch vor Ort an der Tageskasse käuflich sein. Macht klare Ansagen, was vor Ort gekauft werden kann. Sonst gibt es Missverständnisse...
- Schafft das mit den Selfies ab. Die Regeln hat niemand verstanden. Ich bis jetzt immer noch nicht, und es hat mich auch gar nicht interessiert. Soll man noch mal den gleichen Preis zahlen wie für das Autogramm? Warum? Für ein dunkles, verwackeltes Selfie, wenn man von Profis auch ein echtes Quali-Foto haben kann? Außerdem gab es mindestens 3 Stars, die das nicht haben wollten.
- YouTube-Angebot der Panels zeitnah hochladen – falls das überhaupt noch gemacht wird.
- Wieder den alten Con-Flair aufleben lassen, der mehr und mehr die vergangenen Jahre abhanden gekommen ist...

E) Zu Händlern und Merchandise:
- Wird jedes Jahr weniger.
- Besseres Angebot für SciFi... Mehr T-Shirts zu Star Trek. Mich haben alle T-Shirts zu Star Trek vor Ort nicht angesprochen. Da gab es von EMP auf der Destination gleich 5-10 Motive, die super waren. So etwas habe ich bisher immer vergeblich auf der FedCon gesucht!
- Space Store hatte sehr uninteressantes Angebot. Wo sind denn die Star Trek-Sachen oder Communicator-Halsketten? Es gab doch sonst mehr Trek auf der Con wie Tribbles, aber auch Doctor Who und Co.?
- Warum eine Mischung aus MagicCon und FedCon-Händlern? Auch wenn Isaacs da war, wusste ich nicht, warum man so viel Potter-Zeug kaufen konnte...
- Echte Uniformen von Martin Netter / Filmwelt Shop? Gab es doch früher auch?

F) Schulnoten für Con-Sonntag:
Deko: 3 (Hauptbühne sprach mich mit BSG nicht an)
Programm: 3 (schlechte Verteilung der Star Trek-Stars, kaum Panels)
Kommunikation: 1 (endlich funktioniert das mal bei Euch!)
Freundlichkeit: 1
Information: 1 (denkt daran, jedem eine Con-Tasche zu geben oder darauf hinzuweisen, Programmheft)
Essensangebot: 4 (Penne, Burger und Co. Immer ungenießbar für die teuren Bons, Bons kann man nicht ausgezahlt bekommen? das ging aber in Düsseldorf meine ich; einzig die Pommes waren okay Angebot war in DÜSSELDORF viel besser)
Händlerangebot: im Vergleich zu Düsseldorf (Note 1) hier nur die Note 3
Con-Merchandise: außer dem Lanyard war gar nichts ansprechend, Note 3 ( Handfächer? Parkscheibe? Sporttasche? Hä?) Die Destination hatte ein viel breiteres Angebot: tolle Hoodys, Gadgets etc.

G) Feedback
- Geeks Party sollte für alle Geeks sein und nicht nur für WE-Ticketinhaber, d.h. bei einer 4-Tage-Con kann man auch mal so eine Party um 18 Uhr machen. Außerdem sollte man eine Person als Nicht-Mitglied mitnehmen dürfen, wenn man mag. Wäre doch eine gute Werbung!
- Es wird mit Rabatten für den Geeks Club geworben, die nicht jeder nutzen kann.
- Ticketvergünstigungen gibt es NUR beim WE-Ticket, Rabatte im Shop nutze ich nicht. Man bekommt besseres Merchandise im Elbenwald. Sorry!
- Gute photo shoots, reibungsloser Ablauf. Man wurde nicht mehr ‚durchgeschubbst’, sondern es war viel entspannter. Auch mal Zeit, drei Worte mit Frakes und Spiner zu wechseln.
- Anscheinend wohl lange Warteschlangen bei Isaacs-Autogrammstunde. Führt doch wie bei der Destination Zettel mit Nummern ein, damit man da nicht 2 Stunden anstehen muss... Das ganze Herumstehen ist anstrengend und erhöht das Umkipp-Risiko! Zum Glück war es nicht so heiß.
- Vorab photo shoot-Tickets kaufen finde ich persönlich nicht so toll. Früher gab es nur eine separate Schlange mit einer Handvoll von Leuten, die Platin, Gold etc. hatten. Jetzt war die Schlange mit vorbezahlten Leuten 8 Mal so lang und dafür die Schlange für unbezahlte Tickets recht kurz.... Man war dann trotzdem im 100.-200. Bereich bei den Fotonummern.
- Helfer sind alle lieb und zuvorkommend, arbeiten gut zusammen – Danke!
- Taschenkontrollen einführen? Ich mein ja nur so....
- Positiv: Filmverbot im Hauptsaal aufgehoben!
- Lori: Charmant und großartig!
- Das Programm war 2018 nicht so toll. Einzig der Sonntag war für einen Trekkie, der die Stars früher schon in Panels erlebt hat, in Ordnung, sodass man mit diesen – falls gewünscht – ein Foto machen konnte...
- Super. Digitalbilder der Shoots käuflich.
- Gab es wieder einen Art Contest? Wie, wann und wo musste man sich dafür anmelden? Es gibt keine News auf der Internetseite.

Die Con läuft schon rund und organisiert. Einzig BSG war für mich nicht ansprechend. Die Destination hatte da in Dortmund viel interessantere Stars für einen Trekkie. Für mich sind die Stars das Wichtigste. Es muss eine gute Mischung aus neuen und bekannten Gesichtern sein. Ich brauch auf jeden Fall keine 15 Stars aus dem gleichen Fandom mehr. Einzig Star Trek stellt da eine Ausnahme dar. Ladet Trek-Stars ein, die prä-2004 oder zumindest einige Jahre nicht mehr da waren. Leider war die Con nicht so gut besucht wie sonst. Für einen Sonntag an einem Feiertagswochenende war es doch recht leer. In Düsseldorf war mit RDA die Hütte auch mal schnell ausverkauft. Das war dann wiederum ZU voll. So war es dann doch eine entspannte Teilnehmerzahl dieses Mal. Es gab kaum Gedränge. Die letzten Jahre war es überall viel zu eng. Gut, dass der erste Stock einzig für Autogramme wieder genutzt wird.

Insgesamt dennoch mit Abstrichen ein guter Con-Besuch für mich. Leider mit viel Leerlauf durch die Autogrammstunde, die ich nicht genutzt habe. Zu späte photo shoots meide ich normalerweise. Da ist man für so etwas gar nicht mehr richtig fit. Aber was soll man machen? Immerhin waren am Sonntag die shoots nicht bis 20.30 Uhr wie am Vortag. So konnte man um 19 Uhr schnell verschwinden.

P.S.: The Star Trek Rat Pack war großartig auf der Destination dieses Jahr. Super Konzert! Die EBB ist genauso gut! Warum macht Ihr nicht mal was mit denen? Einladen, Konzert am Abend? Spezielle Cocktail-Party? Mir sind diese Stars zig Mal lieber als ein anderer XY-Darsteller aus einem XY-Film. Ihr versteht nicht, wie populär die Band mittlerweile im Fandom ist. Aber nun gut. Wer weiter am Fan vorbeiplant.... Ich gehe das nächste Mal wieder auf ein Konzert der Band, wenn sie in Deutschland bzw. in unmittelbarer Nähe ist. Dann wird es halt wieder eine Destination anstatt die FedCon. ;) Denn deren Konzerte sind verdammt gut. Und da kommt richtig Trek-Feeling auf. Kann so ein DJ auf einer Con-Party halt nicht mithalten. ;) Solche Partys interessieren mich auch gar nicht. Jeder mag andere Dinge. Ein bisschen Swing und Jazz hat jedoch noch niemandem geschadet, oder? :)

P.P.S.: Ladet doch mal Synchronsprecher ein? „Geordi“ war ja letztes Jahr wohl eher privat da? Fand ich cool! Ich durfte auch schon mal Gertie Honeck (Janeway) erleben. Würde sie gern noch einmal treffen zusammen mit Kate Mulgrew!
Zuletzt geändert von Janey am 24. Mai 2018, 16:53, insgesamt 1-mal geändert.
Conbase - the place to be. :hello:

Janey
Mitglied der Ehrenlegion
Beiträge: 2448
Registriert: 23. Juni 2017, 21:37
Hat sich bedankt: 896 Mal
Danksagung erhalten: 259 Mal

Re: [FedCon 2018] Lob & Kritik

Beitrag von Janey » 24. Mai 2018, 16:49

Azur hat geschrieben:
24. Mai 2018, 12:23
[...]
Der "schreiende Typ" - vermutlich Raible - hat sich auf der Destination ausgebrüllt. :D
[...]
Ja, auf der DST hab ich ihn mit Lautsprecher-Box gesehen, aber nicht gehört....

Freue mich, dass er dieses Mal auf der FC nicht wieder überm Lichthof so einen Krach gemacht hat. Letztens war das so dermaßen mies, weil ich oben in der Fotoschlange anstand und dem Gebrülle hilflos ausgesetzt war.... Gebt dem Mann den Nebensaal für 20 Minuten!

Und noch was:

Überhaupt... Kann mir mal jemand sagen, was die Stände unter der großen Treppe da sollten? Die waren die letzten Male auch da... Da geh ich immer ungesehen dran vorbei... Dieses Mal habe ich da zumindest mal so Militäroutfits wahrgenommen.... Aber braucht man das? Ich finde, man könnte an dieser Stelle auch bessere Merchandise-Stände hinpacken... Und auch mal auf Sea Shepherd verzichten... Immerhin war deren Stand auch kleiner als sonst und fiel nicht weiter auf..... Und was sollte das mit den alkoholischen Ständen? Hätte man dies nicht wirklich mit einem Cross Cult-Stand oder SYFY/TELE5-Stand oder was auch immer besser besetzen können??? Vielleicht mit Deleted-Scenes und Zeichnungen? Wirklich alles sehr spärlich gewesen... :(

Und die CON-TASCHE finde ich auch nicht so prickelnd. Laufe nur ungern Werbung für MagicCon... :( Hätte lieber ein individuelleres FedCon-Design gehabt und ja: Der Inhalt ist zu 100 Prozent für die Tonne. :( Nur das Programmheft war wirklich relevant.

So... Hab genug gefrustet. :D :angel4: :occasion14:
Conbase - the place to be. :hello:

Benutzeravatar
Yshira
The Kingslayer
Beiträge: 1111
Registriert: 14. Juni 2017, 18:26
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal

Re: [FedCon 2018] Lob & Kritik

Beitrag von Yshira » 24. Mai 2018, 17:54

Janey hat geschrieben:
24. Mai 2018, 16:36
- Darsteller nur noch überwiegend im Hauptsaal, weil der Nebensaal zuletzt immer zu voll war und einfach zu klein ist für bekanntere Schauspieler. Das parallele Programm ist oft hinderlich. Man will seinen Sitzplatz im Hauptsaal nicht verlieren und kann daher andere Panels im Nebensaal nicht wahrnehmen...
Also nur noch 20 Panels über's ganze Wochenende dann anstatt 50? Denn anders kriegst du all die Schauspieler nicht verteilt im großen Saal.
Janey hat geschrieben:
24. Mai 2018, 16:36
- Könnte gelöst werden durch: Freie Autogrammstunden wieder im Lichthof! Das war perfekt und unabhängig von der offiziellen Autogrammstunde!
Und wo willst du die hinstellen? Im Lichthof saßen fünf Schauspieler und es war voll. Also wirklich voll, bei beschissener Luft weil zu warm und die kleinen Klappen im Dach haben nicht genug Luft geliefert.
Janey hat geschrieben:
24. Mai 2018, 16:36
- Spannende Panels nicht am Abend! Für Tagesgäste ist 20 oder 22 Uhr deutlich zu spät!! Dann lieber um 9 oder 10 Uhr mit den Knallern anfangen.
- Geeks Party für alle Mitglieder machbar machen! Oder andere Aktionen für Tagesgäste einplanen. Ticketvergünstigungen, Preise gewinnen durch Glücksrad etc. Ihr wollt, dass ich im Club bleibe? Dann bietet mir mal was von Eurem „exklusiven“ Angebot!!
Ich weiß ich wiederhole mich hier, ABER... Die Con ist in erster Linie für Wochenendebesucher gemacht und nicht für Tagesgäste. Wenn du nur einen Tag da bist, musst du mit Abstrichen leben. Das ist einfach so. Du kannst nicht verlangen daß alle sich nach dir richten nur weil du nur einen Tag auf der Con bist. Die Wochenendgäste haben immer Vorrang vor allen anderen, immerhin zahlen die ja auch viel mehr.
Janey hat geschrieben:
24. Mai 2018, 16:36
- Schafft das mit den Selfies ab. Die Regeln hat niemand verstanden. Ich bis jetzt immer noch nicht, und es hat mich auch gar nicht interessiert. Soll man noch mal den gleichen Preis zahlen wie für das Autogramm? Warum? Für ein dunkles, verwackeltes Selfie, wenn man von Profis auch ein echtes Quali-Foto haben kann? Außerdem gab es mindestens 3 Stars, die das nicht haben wollten.
Es gab tatsächlich viele Besucher die davon nutzen gemacht haben und sich ihr persönliches Selfie geholt haben. Allein bei EJO hatte ich drei Leute vor mir am Sonntag die alle ein Selfie mitgenommen haben. Kleiner Tip: Das Ding heißt nur Selfie. Die Helfer haben durchaus auch die Fotos für die Leute gemacht wenn sie gefragt haben und die Bilder sind wirklich gut geworden.
Janey hat geschrieben:
24. Mai 2018, 16:36
- Space Store hatte sehr uninteressantes Angebot. Wo sind denn die Star Trek-Sachen oder Communicator-Halsketten? Es gab doch sonst mehr Trek auf der Con wie Tribbles, aber auch Doctor Who und Co.?
Ansichtssache würde ich meinen. Ich bin da durchaus fündig geworden und glücklich mit meinen Errungenschaften nach Hause gefahren.
Janey hat geschrieben:
24. Mai 2018, 16:36
- Warum eine Mischung aus MagicCon und FedCon-Händlern? Auch wenn Isaacs da war, wusste ich nicht, warum man so viel Potter-Zeug kaufen konnte...
Die Händler bringen mit was sie mitbringen, da hat die FedCon keinen Einfluss drauf. Da musst du dich bei den Händlern direkt beschweren.
Janey hat geschrieben:
24. Mai 2018, 16:36
- Echte Uniformen von Martin Netter / Filmwelt Shop? Gab es doch früher auch?
Gibt's schon seit Jahren nicht mehr.
Janey hat geschrieben:
24. Mai 2018, 16:36
Kommunikation: 1 (endlich funktioniert das mal bei Euch!)
Da ich selber Helfer bin, die Kommunikation funktioniert immer. Jenachdem wo man eingeteilt ist halt mal schneller und mal langsamer.
Janey hat geschrieben:
24. Mai 2018, 16:36
Essensangebot: 4 (Penne, Burger und Co. Immer ungenießbar für die teuren Bons, Bons kann man nicht ausgezahlt bekommen?
Ich hab den Conburger zwei mal gegessen und ihn mir zwei mal anders belegt (1x mit Frikadelle, 1x mit Pulled Chicken) und fand beide absolut lecker. Und ja, man kann sich die Bons wieder auszahlen lassen wenn man sie nicht braucht. Oder man guckt halt vorher was was kostet und holt sich passende Bons, so hab ich es das ganze Wochenende über gemacht und hab nicht einen über behalten am Ende.
Janey hat geschrieben:
24. Mai 2018, 16:36
- Geeks Party sollte für alle Geeks sein und nicht nur für WE-Ticketinhaber, d.h. bei einer 4-Tage-Con kann man auch mal so eine Party um 18 Uhr machen. Außerdem sollte man eine Person als Nicht-Mitglied mitnehmen dürfen, wenn man mag. Wäre doch eine gute Werbung!
Tatsächlich kann man die Geeks Party nicht wärend der normalen Con Zeit machen denn auf der Geeks Party herrscht Anwesenheitspflicht für die Schauspieler. Was heißt wenn du die Party um 18 Uhr machst, fehlen diese Schauspieler bei den Fotoshoots und bei den Panels. Und die Beschwerdewelle die dann kommt, die willst du nicht auf dich nehmen, glaub mir. Aber du kannst gerne mal ein Wochenende bei uns Helfer machen, bevorzugt bei der Security dann denn die müssen das ausbaden wenn die Schauspieler nicht da sind wo sie sein sollten zu dem Zeitpunkt. Und auch hier nochmal: Es ist nicht die Schuld des Veranstalters wenn du nur als Tagesgast kommst und nicht alle Programmpunkte mitnehmen kannst denn die Con wird in erster Linie für Wochenendgäste ausgelegt und nicht explizit für Tagesgäste.
Janey hat geschrieben:
24. Mai 2018, 16:36
- Das Programm war 2018 nicht so toll. Einzig der Sonntag war für einen Trekkie, der die Stars früher schon in Panels erlebt hat, in Ordnung, sodass man mit diesen – falls gewünscht – ein Foto machen konnte...
Programm für Wochenendgäste >>>>> Tagesgäste
Janey hat geschrieben:
24. Mai 2018, 16:36
Die Con läuft schon rund und organisiert. Einzig BSG war für mich nicht ansprechend. Die Destination hatte da in Dortmund viel interessantere Stars für einen Trekkie.
Die DST ist ja auch eine reine Star Trek Convention. das ist die FedCon schon seit locker 15 Jahren nicht mehr. Dieses mal war es eine BSG Themen Con, nächstes Jahr unter dem Motto "Celebrate The Force" wird es Star Wars sein was im Vordergrund steht. Da hast du ein paar Optionen. Du nimmst es hin und freust dich darüber die anderen Fandoms (in diesm Fall dann BSG oder nächstes Jahr Star Wars) kennen zu lernen. Oder du kommst dann halt nicht wenn dir das Thema so gar nicht liegt.
Bild

Benutzeravatar
BSGFreak
Mitglied der Ehrenlegion
Beiträge: 1124
Registriert: 24. Juni 2017, 12:40
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 171 Mal

Re: [FedCon 2018] Lob & Kritik

Beitrag von BSGFreak » 24. Mai 2018, 18:47

@JANEY
Hey du,
der Peter ist Chef der Artshow in jedem FedCon-Jahr.
Wenn du etwas für die Artshow hast, dann schreibe ihn einfach an: artshow@fedconevents.com

Gruß
Con-Historie: FedCon9 * Galileo7 (Bielefeld) * Galileo7 (Hagen) * FedCon18 * FedCon19 * FedCon20 * FedCon21 * FedCon22 * FedCon23 * FedCon24 * FedCon25 * FedCon26 * FedCon 27

Benutzeravatar
BSGFreak
Mitglied der Ehrenlegion
Beiträge: 1124
Registriert: 24. Juni 2017, 12:40
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 171 Mal

Re: [FedCon 2018] Lob & Kritik

Beitrag von BSGFreak » 24. Mai 2018, 18:50

Yshira hat geschrieben:
24. Mai 2018, 17:54
Und ja, man kann sich die Bons wieder auszahlen lassen wenn man sie nicht braucht.
:!: :!: :!: Oh nein, ich habe gefragt und es wurde verneint! :!: :!: :!:
Con-Historie: FedCon9 * Galileo7 (Bielefeld) * Galileo7 (Hagen) * FedCon18 * FedCon19 * FedCon20 * FedCon21 * FedCon22 * FedCon23 * FedCon24 * FedCon25 * FedCon26 * FedCon 27

Benutzeravatar
Yshira
The Kingslayer
Beiträge: 1111
Registriert: 14. Juni 2017, 18:26
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal

Re: [FedCon 2018] Lob & Kritik

Beitrag von Yshira » 24. Mai 2018, 19:06

BSGFreak hat geschrieben:
24. Mai 2018, 18:50
Yshira hat geschrieben:
24. Mai 2018, 17:54
Und ja, man kann sich die Bons wieder auszahlen lassen wenn man sie nicht braucht.
:!: :!: :!: Oh nein, ich habe gefragt und es wurde verneint! :!: :!: :!:
Oh? Bei wem warst du denn am Counter? Ich hatte die nette junge Dame mit dem orientalischen Look am Montag und bei ihr ging das. Auch der junge Mann mit dem schwarzen Kurzhaarschnitt hat am Sonntag welche zurück genommen.
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste