Star Trek Discovery - Spoiler

Live long and prosper!
Benutzeravatar
SolarSystem
Alter Sack!
Beiträge: 311
Registriert: 21. Juni 2017, 19:09
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal

Re: Star Trek Discovery - Spoiler

Beitrag von SolarSystem » 3. Oktober 2017, 17:44

HAL9000 hat geschrieben:
3. Oktober 2017, 16:18
Schade, das Michelle Yeoh, die ich auch schon vor Bond mochte, nicht mehr dabei ist. Allerdings hoffe ich, dass sie doch nicht tot ist und als Gast wieder mal auftaucht. In science-fiction ... ;)
Und zudem ist zumindest die Grund-Story von Bryan Fuller. Wer "Hannibal" kennt weiß, das da erstmal kein Toter zwingend wirklich tot sein muss. ;)
"I see no shame in having an unhealthy obsession with something." - David Tennant

Benutzeravatar
HAL9000
Amateur
Beiträge: 47
Registriert: 19. Juni 2017, 22:46
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Star Trek Discovery - Spoiler

Beitrag von HAL9000 » 3. Oktober 2017, 18:26

SolarSystem hat geschrieben:
3. Oktober 2017, 17:44
HAL9000 hat geschrieben:
3. Oktober 2017, 16:18
Schade, das Michelle Yeoh, die ich auch schon vor Bond mochte, nicht mehr dabei ist. Allerdings hoffe ich, dass sie doch nicht tot ist und als Gast wieder mal auftaucht. In science-fiction ... ;)
Und zudem ist zumindest die Grund-Story von Bryan Fuller. Wer "Hannibal" kennt weiß, das da erstmal kein Toter zwingend wirklich tot sein muss. ;)
Gut zu wissen! :)

Benutzeravatar
BSGFreak
Mitglied der Ehrenlegion
Beiträge: 1807
Registriert: 24. Juni 2017, 12:40
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 262 Mal

Re: Star Trek Discovery - Spoiler

Beitrag von BSGFreak » 3. Oktober 2017, 21:10

Staffel 1
1x01 The Vulcan Hello
24.09.2017
Das vulkanische „Hallo“


1x02 Battle At The Binary Stars
24.09.2017
Kampf beim Doppelstern


1x03 Context Is For Kings
1.10.2017


1x04 The Butcher's Knife Cares Not For The Lamb's Cry
8.10.2017
Ich hab viele Menschen getroffen, die so damit beschäftigt sind, ihr Leben zu kontrollieren, dass sie vergessen, es zu genießen.
Lucifer Morningstar Staffel 1 Episode 3

Benutzeravatar
HAL9000
Amateur
Beiträge: 47
Registriert: 19. Juni 2017, 22:46
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Star Trek Discovery - Spoiler

Beitrag von HAL9000 » 9. Oktober 2017, 21:58

HAL9000 hat geschrieben:
3. Oktober 2017, 18:26
SolarSystem hat geschrieben:
3. Oktober 2017, 17:44
HAL9000 hat geschrieben:
3. Oktober 2017, 16:18
Schade, das Michelle Yeoh, die ich auch schon vor Bond mochte, nicht mehr dabei ist. Allerdings hoffe ich, dass sie doch nicht tot ist und als Gast wieder mal auftaucht. In science-fiction ... ;)
Und zudem ist zumindest die Grund-Story von Bryan Fuller. Wer "Hannibal" kennt weiß, das da erstmal kein Toter zwingend wirklich tot sein muss. ;)
Gut zu wissen! :)
Tja, also Michelle Yeoh war tatsächlich wieder dabei. Wenn auch nicht auferstanden, wie von mir gewünscht. ;) Eine Rückkehr scheint nun auch gänzlich unwahrscheinlich zu sein, da sie ja verspeist wurde. Schade, dass Rekha Sharma auch schon das Zeitliche gesegnet hat. Hatte mich gefreut, sie wieder auf dem Bildschirm zu sehen.

Insgesamt wieder eine coole Folge. Wie der spore-drive funktioniert, hab ich allerdings noch nicht ganz durchschaut. Wenn mich noch jemand weiter aufklären könnte? Verstanden habe ich: Diese Pilze ziehen sich durch das Universum und dieses Wesen, dass sich von den Sporen ernährt kann diesem "Gewebe" folgen. Fand das auf jedem Fall faszinierend.

Benutzeravatar
SolarSystem
Alter Sack!
Beiträge: 311
Registriert: 21. Juni 2017, 19:09
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal

Re: Star Trek Discovery - Spoiler

Beitrag von SolarSystem » 10. Oktober 2017, 05:42

Ich hab das auch nicht ganz verstanden, offenbar versagt mein Englisch bei solchen technisch-futuristischen Erklärungen dann doch manchmal. Mal sehen, ob es klarer wird, wenn ich's nochmal auf Deutsch kucke.

Ansonsten fand ich die Folge wieder etwas schwächer als die dritte Folge. Aber das liegt für mich definitiv daran, dass die Klingonen jetzt wieder einen breiteren Raum eingenommen haben. Ich werde mit dieser Story nicht wirklich warm... was aber mein persönliches Problem ist, das ist mir klar. Alles andere jenseits der Klingonen hat mir relativ gut gefallen.


Was allerdings Discovery bisher ganz stark von den vorherigen Star Trek-Serien unterscheidet, ist für mich das Konzept der Crew. Es gibt hier ja offenbar nur einen ganz kleinen Kreis, den ich als Stammcrew bezeichnen würde (jedenfalls bisher). Auf der Brücke spielt sich extrem wenig ab und sie scheint hauptsächlich von Statisten oder Stichwortgebern bevölkert zu sein. Den Doktor hat man in Folge 4 zum ersten Mal in einer Szene richtig gesehen. Die Sicherheitschefin stirbt nach zwei Folgen. Ich hatte hier bisher noch nie das Gefühl von "Gruppe" oder "Zusammengehörigkeit", weil jeder irgendwie irgendwo vor sich hin wurschtelt. Manchmal sind einige Leute für eine Szene zusammen, aber das zerfällt dann irgendwie sehr schnell wieder.

Ich hoffe sehr, dass irgendwann noch das Gefühl von Familie dazu kommt, das die anderen Serien für mich so besonders gemacht hat. Das geht mir bislang sehr stark ab. Wir sind bei Folge 4 und ich habe immer noch den Eindruck, als fehle da noch ganz viel.
"I see no shame in having an unhealthy obsession with something." - David Tennant

Janey
Mitglied der Ehrenlegion
Beiträge: 3892
Registriert: 23. Juni 2017, 21:37
Hat sich bedankt: 1251 Mal
Danksagung erhalten: 391 Mal

Re: Star Trek Discovery - Spoiler

Beitrag von Janey » 10. Oktober 2017, 10:44

Eine mehr als heterogene und zwiegespaltene Crew... Erinnert mich sehr an Renegades und Sektion 31... Mir scheint, die Serie hat da einiges vom Konzept des Fanfilms übernommen...

Benutzeravatar
McNamara
Amateur
Beiträge: 42
Registriert: 26. Juni 2017, 13:26
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Star Trek Discovery - Spoiler

Beitrag von McNamara » 10. Oktober 2017, 13:44

ich schreib das jetzt mal hier rein, eigentlich würde es aber in den Thread von Rekha Sharma gehören (ich will dort aber nicht spoilern):

Das ist also der groß angekündigte "Star" aus der neuen Star Trek Serie? Eine Schauspielerin, die rein zufällig in zwei Folgen als Gastdarstellerin in "Discovery" mitgespielt und jetzt in der Serie bereits das Zeitliche gesegnet hat? Mir kann keiner erzählen, dass sie wegen Discovery eingeladen wurde, sie kommt wegen Battlestar Galactica, da war ihre Rolle auch deutlich größer. Außerdem war sie erst vor 2016 auf der FedCon. Will man so wirklich Kunden anlocken? Ökonomisch betrachtet ist das doch wieder ein Totalausfall.

Bei der FearCon sind wir mittlerweile soweit, dass vier Schauspieler gerade von Dirk wieder ausgeladen wurden, da man sie sich nicht (mehr) leisten kann (William Sadler, Traci Lords, Meg Foster und Julian Sands). Ich bin wirklich froh, dass ich mir kein FearCon Ticket gekauft habe. Bei der Ankündigung von Traci Lords und Julian Sands hatte ich kurz überlegt.

Mir tun die Leute leid, die gerade wegen dieser vier Schauspieler ein Ticket gekauft haben. Denn es ist eine Sache, wenn ein Schauspieler krank wird oder Drehverpflichtungen hat, was anderes ist es aber, wenn man wochenlang Werbung mit Starankündigungen macht und sie dann selbst kurz vor dem Event wieder auslädt

O Mann, Dirk, ich fühle wirklich ein bißchen verarscht! Wie tief bist Du gesunken....

Ich weiß, dass alles ist hier eigentlich off Topic, aber musste jetzt einmal raus.

Deswegen kurz noch: Mir hat die dritte Folge von Discovery gefallen, vor allem der Handlungsstrang mit dem Riesenbärtierchen . Ich fühlte mich angenehm an Horta erinnert. Ich hatte schon irgendwie im Gefühl, dass das Tier eigentlich "lieb" ist...

Janey
Mitglied der Ehrenlegion
Beiträge: 3892
Registriert: 23. Juni 2017, 21:37
Hat sich bedankt: 1251 Mal
Danksagung erhalten: 391 Mal

Re: Star Trek Discovery - Spoiler

Beitrag von Janey » 10. Oktober 2017, 13:57

Off Topic
LOL! Echt jetzt? :D Die Orga hat vier Stars ausgeladen???

Wie gesagt sind auch nur 3 Stars für mich von Interesse gewesen: William Sadler, Tony Todd und die eine aus Buffy.... Ich sah das echt schon kommen. Weil keiner Tickets kauft, kann XY nicht mehr kommen etc pp... Gleich 4 Gäste ausladen... Heftig... Dann sollte man die Con gleich ganz sein lassen. Ich hab das mit der FearCon eh nie so richtig verstanden, was das soll...

Die Orga sollte lieber mal William Sadler zur FedCon holen! Sektion 31 passt ja jetzt mit Discovery prima. :)

Ich glaub, der Orga war nicht bewusst, dass Landry so schnell wieder ausscheidet aus der Serie... Wie auch, wenn die Folge gerade erst diese Woche lief?
Naja... Bin gespannt, wer noch in DISCOVERY bald aus der Cast verschwindet... Denn das fühlt sich für mich eher wie THE WALKING DEAD an, wo in jeder Episode ein wesentlicher Charakter stirbt. Irgendwann bleibt dann keiner mehr auf dem Schiff übrig. ;)

Ich hab gelesen, dass die nächste Episode wohl mehr mit dem Mudd und Lorca zu tun haben wird? Endlich erfahren wir mehr zum Captain. :D

Benutzeravatar
HAL9000
Amateur
Beiträge: 47
Registriert: 19. Juni 2017, 22:46
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Star Trek Discovery - Spoiler

Beitrag von HAL9000 » 10. Oktober 2017, 19:37

SolarSystem hat geschrieben:
10. Oktober 2017, 05:42
Was allerdings Discovery bisher ganz stark von den vorherigen Star Trek-Serien unterscheidet, ist für mich das Konzept der Crew. Es gibt hier ja offenbar nur einen ganz kleinen Kreis, den ich als Stammcrew bezeichnen würde (jedenfalls bisher).
Das war in TOS doch auch der Fall: Die Hauptpersonen in der Serie waren Kirk, Spock und Bones. Fühlte mich bisher in diesem Punkt an diese Zeit erinnert.

Janey
Mitglied der Ehrenlegion
Beiträge: 3892
Registriert: 23. Juni 2017, 21:37
Hat sich bedankt: 1251 Mal
Danksagung erhalten: 391 Mal

Re: Star Trek Discovery - Spoiler

Beitrag von Janey » 10. Oktober 2017, 19:41

Hm.... Und natürlich lässt sich hier nun auch sehen, dass komplexes Fernsehen Usus ist... Scheibchenweise Infos geben, Episoden, die aufeinander aufbauen und Charaktere, die erst mit der Zeit deutlicher in Erscheinung treten... Bisher alles noch sehr unklar... Ob es eine Dreieckskonstellation zwischen Burnham, Saru und Lorca geben wird? Der Ingenieur scheint ja nicht so reinzupassen, so wie ich das verstanden habe... Der Arzt ist wohl erst jetzt in Episode 4 aufgetaucht....

Benutzeravatar
HAL9000
Amateur
Beiträge: 47
Registriert: 19. Juni 2017, 22:46
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Star Trek Discovery - Spoiler

Beitrag von HAL9000 » 10. Oktober 2017, 19:47

Janey hat geschrieben:
10. Oktober 2017, 19:41
Ob es eine Dreieckskonstellation zwischen Burnham, Saru und Lorca geben wird? Der Ingenieur scheint ja nicht so reinzupassen, so wie ich das verstanden habe... Der Arzt ist wohl erst jetzt in Episode 4 aufgetaucht....
Ich hatte eher so ne Vierkonstellation gesehen mit den von dir erwähnten Personen plus noch Tilly. Da wären wir schon bei fünf Personen plus die zwei Klingonen. Der Arzt war tatsächlich nur ganz kurz zu sehen und auch eher "unauffällig".

Janey
Mitglied der Ehrenlegion
Beiträge: 3892
Registriert: 23. Juni 2017, 21:37
Hat sich bedankt: 1251 Mal
Danksagung erhalten: 391 Mal

Re: Star Trek Discovery - Spoiler

Beitrag von Janey » 10. Oktober 2017, 20:19

Ja. So wird es sein. Mal gucken, wer sich da noch alles herauskristallisiert.... Und ob die Beziehungen untereinander sich ein wenig zurechtrücken... Irgendwie scheint ja alles auf Konfrontation aus zu sein. Nichts passt wirklich zusammen... Vielleicht wird die nächste Episode mehr Zusammengehörigkeit zeigen...

Benutzeravatar
SolarSystem
Alter Sack!
Beiträge: 311
Registriert: 21. Juni 2017, 19:09
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal

Re: Star Trek Discovery - Spoiler

Beitrag von SolarSystem » 10. Oktober 2017, 20:53

HAL9000 hat geschrieben:
10. Oktober 2017, 19:37
SolarSystem hat geschrieben:
10. Oktober 2017, 05:42
Was allerdings Discovery bisher ganz stark von den vorherigen Star Trek-Serien unterscheidet, ist für mich das Konzept der Crew. Es gibt hier ja offenbar nur einen ganz kleinen Kreis, den ich als Stammcrew bezeichnen würde (jedenfalls bisher).
Das war in TOS doch auch der Fall: Die Hauptpersonen in der Serie waren Kirk, Spock und Bones. Fühlte mich bisher in diesem Punkt an diese Zeit erinnert.
Aber die drei waren dann auch wirklich ein Trio und als solches immer unterwegs. Wobei ich zugebe, dass TOS die Star Trek-Serie ist, mit der ich mich am wenigsten auskenne, Asche auf mein Haupt. Ich habe zu allem ab TNG eine ganz andere Beziehung.

Bei Discovery fühlt sich das nach vier Folgen einfach noch sehr zerfasert an. Aber eben: es sind ja erst vier Folgen. Da kann sich noch viel entwickeln.
"I see no shame in having an unhealthy obsession with something." - David Tennant

Benutzeravatar
SolarSystem
Alter Sack!
Beiträge: 311
Registriert: 21. Juni 2017, 19:09
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal

Re: Star Trek Discovery - Spoiler

Beitrag von SolarSystem » 10. Oktober 2017, 20:58

Janey hat geschrieben:
10. Oktober 2017, 20:19
Ja. So wird es sein. Mal gucken, wer sich da noch alles herauskristallisiert.... Und ob die Beziehungen untereinander sich ein wenig zurechtrücken... Irgendwie scheint ja alles auf Konfrontation aus zu sein. Nichts passt wirklich zusammen... Vielleicht wird die nächste Episode mehr Zusammengehörigkeit zeigen...
Oh, da sieht man aber bereits jetzt schon Entwicklungen. Stamets zB war ja in den ersten Szenen Burnham gegenüber echt arg pissig. Das hat sich in Folge 4 schon ein wenig verändert, als sie quasi gemeinsam herausfinden, wie das mit den Sporen und dem Monster funktioniert. Also, da tut sich schon was in den Beziehungen. Dennoch ist die Crew noch nicht rund als Crew.

Kuckst Du denn jetzt Discovery? Oder liest Du das alles in Kritiken?
"I see no shame in having an unhealthy obsession with something." - David Tennant

Janey
Mitglied der Ehrenlegion
Beiträge: 3892
Registriert: 23. Juni 2017, 21:37
Hat sich bedankt: 1251 Mal
Danksagung erhalten: 391 Mal

Re: Star Trek Discovery - Spoiler

Beitrag von Janey » 10. Oktober 2017, 21:05

Ich lese es nur.... Daher bleiben feine Nuancen für mich (leider) unsichtbar... Stamets und Burnham vertragen sich also nun besser? Interessant. :D Immerhin.... Typisch für komplexe Narrativität, dass da jetzt alles nur Brotkrumen-haft vorangeht... Durch Kritikenlesen bekommt man auch schon viel mit... Kurze Trailer gibt es ja auch schon von Netflix und eine Menge Screenshots auf diversen Seiten. :) So kann man sich auch gut spoilern lassen. :D

Benutzeravatar
SolarSystem
Alter Sack!
Beiträge: 311
Registriert: 21. Juni 2017, 19:09
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal

Re: Star Trek Discovery - Spoiler

Beitrag von SolarSystem » 10. Oktober 2017, 21:33

Ob sie sich nun generell besser vertragen, wer weiß. Das waren ja jetzt nur ein paar Momente. Aber darauf könnten sie zumindest aufbauen. Meine Vermutung ist aber durchaus, dass Burnham Stamets schneller 'knacken' wird als Saru. Mit dem wird sie es schwerer haben.
"I see no shame in having an unhealthy obsession with something." - David Tennant

Janey
Mitglied der Ehrenlegion
Beiträge: 3892
Registriert: 23. Juni 2017, 21:37
Hat sich bedankt: 1251 Mal
Danksagung erhalten: 391 Mal

Re: Star Trek Discovery - Spoiler

Beitrag von Janey » 11. Oktober 2017, 16:50

Das denke ich mir dann auch. Schauen wa mal ;)

Whitby Cat
Mitglied der Ehrenlegion
Beiträge: 1806
Registriert: 5. Juli 2017, 19:13
Hat sich bedankt: 169 Mal
Danksagung erhalten: 252 Mal

Re: Star Trek Discovery - Spoiler

Beitrag von Whitby Cat » 11. Oktober 2017, 19:24

Also, ich gucke die Serie inzwischen auch, und finde sie bisher sehr gut.
Das Konzept, daß sich die Crew bzw. die Charaktere erst kennenlernen, gefällt mir.
So geht es den Figuren im Grunde genommen genauso wie uns Zuschauern. ;)

Daß das "böse Monster" sich als liebes und bemitleidenswertes Wesen entpuppt, ist so richtig schön typisch Trek, und das finde ich toll!

Gerne schaue ich mir hinterher auch noch die "After Trek"-Show an. Die Interviews mit den Drehbuchautoren, Schauspielern und Regisseuren sind sehr kurzweilig und informativ.

Noch kurz off topic, man möge es mir verzeihen: Ja, so richtig rund scheint es derzeit bei den diversen Cons nicht zu laufen. Schon schade für die Fear Con-Teilnehmer, wenn mehrere Schauspieler derart kurzfristig ausgeladen werden (müssen). Bei der Magic Con fragt man sich ja so langsam auch, was da los ist: Sechs Schauspieler, davon ein Wiederholungstäter und drei, die ohnehin schon zum Con-inventar gehören (was nicht respektlos gemeint ist, ich mag die Kiwis!). Bleiben zwei neue Gesichter übrig...hmm, ich würde sagen, da ist noch Luft nach oben... Bei der Fed Con gefällt mir die Gästeliste bisher ganz gut, wäre schon cool wenn Jason Isaacs noch dazukäme. :D
Be yourself; everyone else is already taken. (Oscar Wilde)

Janey
Mitglied der Ehrenlegion
Beiträge: 3892
Registriert: 23. Juni 2017, 21:37
Hat sich bedankt: 1251 Mal
Danksagung erhalten: 391 Mal

Re: Star Trek Discovery - Spoiler

Beitrag von Janey » 12. Oktober 2017, 00:55

Jaaaa. Jason Isaacs :) Das wär's ;) Finde ihn als Lorca vom Aussehen her sympathischer als in seiner Malfoy-Rolle.... Zeigt aber auch nur, was das für ein guter Schauspieler ist. Man muss auch die fiesen Typen gut spielen können. :D

Janey
Mitglied der Ehrenlegion
Beiträge: 3892
Registriert: 23. Juni 2017, 21:37
Hat sich bedankt: 1251 Mal
Danksagung erhalten: 391 Mal

Re: Star Trek Discovery - Spoiler

Beitrag von Janey » 12. Oktober 2017, 21:23

Weitere Episodentitel sind nun veröffentlicht worden: http://trekcore.com/blog/2017/10/more-s ... -revealed/

Antworten