Die CORONA-Frage?!

Verschoben: 09.-11.10.2020 im Maritim-Hotel, Bonn
Janey
Mitglied der Ehrenlegion
Beiträge: 4858
Registriert: 23. Juni 2017, 21:37
Hat sich bedankt: 1431 Mal
Danksagung erhalten: 485 Mal

Re: Die CORONA-Frage?!

Beitrag von Janey »

nyrii hat geschrieben:
2. Juli 2020, 21:08
Wenn man den Aussagen des Veranstalters ( zu hören auf der SofaCon ) glauben darf, sind es nur 5%, die sich querstellen. Traurig!! :shock:

Ich hoffe sehr, daß da noch mehr Fans sich eher um ihre Gesundheit und die ihrer Lieben Sorgen machen als dass es mal ein Jahr keine Con gibt.
War ja nach dem Aus der RingCon auch so .. . . . und ich hab´s überlebt . :mrgreen:
Klar. Wir hier sehen das kritisch... Aber es gibt ja genug "Follower", die zu allem YES schreien.... Siehe FB. Da ist teilweise der support sehr hoch... Oder die kritischen Stimmen werden gelöscht, DANN kann es mit dem 5 % hinkommen. Wir bekommen ja die ganze Kritik da nicht unbedingt mit.... Viele sind auch zu - pardon - blauäugig bei dem Thema... So können nur Leute reden, die die G7 zuletzt nicht mehr mitbekommen haben. War auch ein tolles Event... Das Geld war dann am Ende futsch... Falls alles schief läuft bei den Cons und die neuen AGBs gelten, dann sehen die Fans null Euro. Und DANN ist das Gemeckere groß... Wir waren an der Stelle schon mal, zumindest die älteren unter uns...

Keine Tageskasse in Stuttgart? Okay. Es zwingt ja einen keiner, auf die Con zu gehen... Falls auf der FedCon demnächst auch keine Tageskasse angeboten wird, dann sieht mich die FC nicht mehr so schnell wieder... Ganz davon ab, dass ich momentan echt keine Lust auf Cons habe bei all den Corona-Nachrichten... Zwar scheint November oder Oktober noch in weiter Ferne [auch für Dortmund, aber ob das eh im Oktober noch überhaupt stattfinden kann wegen Verbot von Großveranstaltungen bis Ende Oktober, sei mal dahingestellt], aber die Con-Termine kommen schneller, als man blinzeln kann.... Und der nächste Infektionsskandal kommt bestimmt...
Conbase - the place to be. :hello:

ShowFreak
Veteran
Beiträge: 226
Registriert: 11. Januar 2018, 20:29
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Die CORONA-Frage?!

Beitrag von ShowFreak »

Janey hat geschrieben:
4. Juli 2020, 17:37
Klar. Wir hier sehen das kritisch... Aber es gibt ja genug "Follower", die zu allem YES schreien.... Siehe FB. Da ist teilweise der support sehr hoch... Oder die kritischen Stimmen werden gelöscht, DANN kann es mit dem 5 % hinkommen. Wir bekommen ja die ganze Kritik da nicht unbedingt mit.... Viele sind auch zu - pardon - blauäugig bei dem Thema... So können nur Leute reden, die die G7 zuletzt nicht mehr mitbekommen haben. War auch ein tolles Event... Das Geld war dann am Ende futsch... Falls alles schief läuft bei den Cons und die neuen AGBs gelten, dann sehen die Fans null Euro. Und DANN ist das Gemeckere groß... Wir waren an der Stelle schon mal, zumindest die älteren unter uns...
Ich hoffe, Du gibst das nicht als bestehenden Fakt wieder? Denn auch zu den 5% kritische Stimmen, können alle möglichen Theorien zutreffen und genauso gut auch nicht zutreffen. Weil, das Problem dabei ist, dass wir uns hier die Köppe heiß denken, was alles sein und nicht sein könnte. Deshalb argumentiere ich sehr vorsichtig und gebe nichts als Tatsachen wieder. Wie ich ja bereits schrieb, habe ich ein bestimmtes Bauchgefühl, welches mich zu meinen Schlüssen und Gedanken lenkt, aber dennoch ist dies alles nur unter Vorbehalt zu sehen und muss nicht zwangsläufig richtig sein.

Und nehmen wir die 5% einmal in einer Arbeitshypothese an: dann wäre auch diese Zahl gar nicht mal so verwunderlich. Wenn wir uns da einmal die Preise anschauen, die Herr B. aus A. für einen Besuch seiner Veranstaltungen, inkl. Autogramme, Photos, Merch und Co., aufruft. Und wie bereitwillig diese Summen auf den Tisch gelegt worden sind, ohne einmal zu hinterfragen, oder auch nur nachzufragen, ob das bei gesunder Betrachtung eigentlich zu rechtfertigen ist? Es wurde eben treu doof gezahlt. Du verstehst, worauf ich hinaus will?

Aber dennoch bleibt mein Gedankenspiel nur rein hypothetisch, da ich hier auch nicht alle Fakten kenne, um die als richtig zu betrachten. Das meine ich damit auch; theoretisch ist alles denkbar. Praktisch hingegen nur das, was wir über die öffentlichen Kanäle geliefert bekommen.

Und wer dieses Gebaren nicht unterstützen möchte, ist in seiner Entscheidung auch völlig frei, dies eben nicht zu tun. Niemand ist gezwungen, sich in eine bestimmte Richtung lenken zu lassen und die Entscheidung anderer als Eigene anzunehmen. Und wenn dies für Dich heißt, ohne Tageskasse, möchtest Du da nicht hin, ist dies völlig legitim und wertfrei zu betrachten. Du bist frei, in dem was Du möchtest, sonst niemand. Wie ich sagte, jeder muss für sich selbst überlegen, ob er noch in diesem Jahr eine FedCon besuchen will, trotz Corona, oder eben nicht und dieses Jahr daheim bleibt.
Who cares if one more light goes out? Well I do...

Benutzeravatar
nyrii
Mitglied der Ehrenlegion
Beiträge: 751
Registriert: 5. November 2017, 12:01
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 153 Mal

Re: Die CORONA-Frage?!

Beitrag von nyrii »

ShowFreak hat geschrieben:
5. Juli 2020, 17:26

Und nehmen wir die 5% einmal in einer Arbeitshypothese an: dann wäre auch diese Zahl gar nicht mal so verwunderlich. Wenn wir uns da einmal die Preise anschauen, die Herr B. aus A. für einen Besuch seiner Veranstaltungen, inkl. Autogramme, Photos, Merch und Co., aufruft. Und wie bereitwillig diese Summen auf den Tisch gelegt worden sind, ohne einmal zu hinterfragen, oder auch nur nachzufragen, ob das bei gesunder Betrachtung eigentlich zu rechtfertigen ist? Es wurde eben treu doof gezahlt. Du verstehst, worauf ich hinaus will?

Aber dennoch bleibt mein Gedankenspiel nur rein hypothetisch, da ich hier auch nicht alle Fakten kenne, um die als richtig zu betrachten. Das meine ich damit auch; theoretisch ist alles denkbar. Praktisch hingegen nur das, was wir über die öffentlichen Kanäle geliefert bekommen.

Und wer dieses Gebaren nicht unterstützen möchte, ist in seiner Entscheidung auch völlig frei, dies eben nicht zu tun. Niemand ist gezwungen, sich in eine bestimmte Richtung lenken zu lassen und die Entscheidung anderer als Eigene anzunehmen. Und wenn dies für Dich heißt, ohne Tageskasse, möchtest Du da nicht hin, ist dies völlig legitim und wertfrei zu betrachten. Du bist frei, in dem was Du möchtest, sonst niemand. Wie ich sagte, jeder muss für sich selbst überlegen, ob er noch in diesem Jahr eine FedCon besuchen will, trotz Corona, oder eben nicht und dieses Jahr daheim bleibt.
Mit ein Grund, daß ich seit Jahren kein Zimmer mehr im Maritim Hotel Bonn über die FedCon buche, sind die unverschämten Preise, die an uns weitergegeben wurden. Für ein EZ hatte ich m.u. erst 159€ zahlen müssen, dann wurde erhöht auf 179€, da das Hotel renoviert wird. Wenn ich aber selber eine Buchung vornehmen wollte -ging natürlich nur vor/nach Conzeit- gab es da keine Preiserhöhung vielmehr zahlte man deutlich weniger inkl. Frühstück. Eine kleine Gebühr hätte ich ja noch verstanden, aber fast 200€ für 4 Nächte draufzahlen zu müssen, mit mir nicht!

Auch jetzt muß man für 4 Nächte inkl. Frühstück -im Moment für ein Do bis Mo Wochenende eine Woche vor der Con- im Zweitbettzimmer nur 569€ statt fast 720€ zahlen. Und bei den anderen Sachen sieht es dann wohl ähnlich aus. :?
nyrii :angel4:

RingCon 2004 - 2015 HobbitCon 2016
MagicCon 2017 MagicCon 2019
FedCon XVI - XX FedCon XXVII
Bloody Night Con 2018-2019

Janey
Mitglied der Ehrenlegion
Beiträge: 4858
Registriert: 23. Juni 2017, 21:37
Hat sich bedankt: 1431 Mal
Danksagung erhalten: 485 Mal

Re: Die CORONA-Frage?!

Beitrag von Janey »

ShowFreak hat geschrieben:
5. Juli 2020, 17:26
Janey hat geschrieben:
4. Juli 2020, 17:37
Klar. Wir hier sehen das kritisch... Aber es gibt ja genug "Follower", die zu allem YES schreien.... Siehe FB. Da ist teilweise der support sehr hoch... Oder die kritischen Stimmen werden gelöscht, DANN kann es mit dem 5 % hinkommen. Wir bekommen ja die ganze Kritik da nicht unbedingt mit.... Viele sind auch zu - pardon - blauäugig bei dem Thema... So können nur Leute reden, die die G7 zuletzt nicht mehr mitbekommen haben. War auch ein tolles Event... Das Geld war dann am Ende futsch... Falls alles schief läuft bei den Cons und die neuen AGBs gelten, dann sehen die Fans null Euro. Und DANN ist das Gemeckere groß... Wir waren an der Stelle schon mal, zumindest die älteren unter uns...
Ich hoffe, Du gibst das nicht als bestehenden Fakt wieder? Denn auch zu den 5% kritische Stimmen, können alle möglichen Theorien zutreffen und genauso gut auch nicht zutreffen. Weil, das Problem dabei ist, dass wir uns hier die Köppe heiß denken, was alles sein und nicht sein könnte. Deshalb argumentiere ich sehr vorsichtig und gebe nichts als Tatsachen wieder. Wie ich ja bereits schrieb, habe ich ein bestimmtes Bauchgefühl, welches mich zu meinen Schlüssen und Gedanken lenkt, aber dennoch ist dies alles nur unter Vorbehalt zu sehen und muss nicht zwangsläufig richtig sein.

Und nehmen wir die 5% einmal in einer Arbeitshypothese an: dann wäre auch diese Zahl gar nicht mal so verwunderlich. Wenn wir uns da einmal die Preise anschauen, die Herr B. aus A. für einen Besuch seiner Veranstaltungen, inkl. Autogramme, Photos, Merch und Co., aufruft. Und wie bereitwillig diese Summen auf den Tisch gelegt worden sind, ohne einmal zu hinterfragen, oder auch nur nachzufragen, ob das bei gesunder Betrachtung eigentlich zu rechtfertigen ist? Es wurde eben treu doof gezahlt. Du verstehst, worauf ich hinaus will?

Aber dennoch bleibt mein Gedankenspiel nur rein hypothetisch, da ich hier auch nicht alle Fakten kenne, um die als richtig zu betrachten. Das meine ich damit auch; theoretisch ist alles denkbar. Praktisch hingegen nur das, was wir über die öffentlichen Kanäle geliefert bekommen.

Und wer dieses Gebaren nicht unterstützen möchte, ist in seiner Entscheidung auch völlig frei, dies eben nicht zu tun. Niemand ist gezwungen, sich in eine bestimmte Richtung lenken zu lassen und die Entscheidung anderer als Eigene anzunehmen. Und wenn dies für Dich heißt, ohne Tageskasse, möchtest Du da nicht hin, ist dies völlig legitim und wertfrei zu betrachten. Du bist frei, in dem was Du möchtest, sonst niemand. Wie ich sagte, jeder muss für sich selbst überlegen, ob er noch in diesem Jahr eine FedCon besuchen will, trotz Corona, oder eben nicht und dieses Jahr daheim bleibt.
Yupp. Hypothetisch gesehen.
Conbase - the place to be. :hello:

Whitby Cat
Mitglied der Ehrenlegion
Beiträge: 2006
Registriert: 5. Juli 2017, 19:13
Hat sich bedankt: 186 Mal
Danksagung erhalten: 276 Mal

Re: Die CORONA-Frage?!

Beitrag von Whitby Cat »

Also, wenn man sich mal ansieht, wie die Infektionszahlen
nach oben gehen sobald sich nur mal ein paar hundert Leute
von A nach B bewegen - sei es nun aus beruflichen oder
anderen Gründen -, dann kann man doch für Events
wie Conventions nur noch schwarz sehen.

Es wird wohl eher auf eine zweite SOFA-Con hinauslaufen,
das sehen jetzt hoffentlich auch die größten Optimisten ein.

Ich hoffe, daß es so bald wie möglich einen Impfstoff gibt,
und das weniger für mich und mein Hobby als für alle
Gewerbetreibenden, deren Existenz gerade tatsächlich
am seidenen Faden hängt.
Be yourself; everyone else is already taken. (Oscar Wilde)

Janey
Mitglied der Ehrenlegion
Beiträge: 4858
Registriert: 23. Juni 2017, 21:37
Hat sich bedankt: 1431 Mal
Danksagung erhalten: 485 Mal

Re: Die CORONA-Frage?!

Beitrag von Janey »

Soll ja wohl erst im nächsten Sommer einen Impfstoff geben? Also dauert das noch. Zumindest hab ich das gehört....

Und so lange das nicht unter Kontrolle ist und man zudem Tickets für die Cons im Vorfeld online kaufen muss, um das Gelände betreten zu können (mit Risiko der Absage und Gutscheinvertröstung), so lange werd ich mich auf einer Con nicht blicken lassen. Meine Gesundheit geht vor und die in meinem Umfeld. Da geh ich doch nicht auf so einen Hotspot! Man sieht ja wie unvernünftig die Partyleute auf Malle eng and eng gestanden haben.... Mir kann keiner sagen, dass das nicht auf einer Con so sein wird... Wenn ich an die Massen denke, die sich wie durch ein Nadelöhr durch die Gänge schieben.... Nö.

Nee. Wir sind schon in der 2. Welle und das wird sich bis zu den Cons eher verschlimmern als bessern... Also... Nichts mit Hollywood-Stars in Deutschland.
Conbase - the place to be. :hello:

Benutzeravatar
infinity
Ganz alter Sack!
Beiträge: 500
Registriert: 5. Juli 2017, 18:26
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Die CORONA-Frage?!

Beitrag von infinity »

Solange man selbst fürs Schwimmbad die Karten vorher online kaufen muß, wird das wohl auch bei Cons -so sie denn stattfinden- erst recht so bleiben.

Janey
Mitglied der Ehrenlegion
Beiträge: 4858
Registriert: 23. Juni 2017, 21:37
Hat sich bedankt: 1431 Mal
Danksagung erhalten: 485 Mal

Re: Die CORONA-Frage?!

Beitrag von Janey »

Ja. Leider. Man kann gar nichts mehr unternehmen. Nicht mal in den Zoo! Da geht es auch nur mit Online-Buchung. Was für ein Witz. Dann hätte man mal Bock, seine Stadt mal wieder neu zu entdecken und alles funktioniert nur noch mit einer ollen Online-Buchung. Finde ich übertrieben, aber anders lässt es sich ja leider auch nicht regeln.
Conbase - the place to be. :hello:

Benutzeravatar
Yshira
The Kingslayer
Beiträge: 2127
Registriert: 14. Juni 2017, 18:26
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 518 Mal

Re: Die CORONA-Frage?!

Beitrag von Yshira »

Hat zwar nichts mit der Fed/MagicCon zu tun, aber die XMasCon hat heute ihr Event am 5.12. abgesagt.
Mal sehen was da noch kommt jetzt.
Kann man zwar nicht wirklich vergleichen, aber es ist halt eine Absage in einem Zeitraum der bisher als noch recht sicher galt für Events.
Bild

Janey
Mitglied der Ehrenlegion
Beiträge: 4858
Registriert: 23. Juni 2017, 21:37
Hat sich bedankt: 1431 Mal
Danksagung erhalten: 485 Mal

Re: Die CORONA-Frage?!

Beitrag von Janey »

Stimmt. Interessante Info.
Conbase - the place to be. :hello:

Timoleon
Amateur
Beiträge: 27
Registriert: 6. September 2017, 19:58
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Die CORONA-Frage?!

Beitrag von Timoleon »

Und mit der Absage sieht man mal wieder, wie es auch bei der FedCon hätte laufen können: https://xmas-con.de/news/42

Sehr anständig diese Leute von der XmasCon...

LG,
Timoleon.

Antworten